Sozialversicherung: Termine, Beitragssätze, Buchungen

Zusammenfassung

 

Überblick

Die Beiträge zur Sozialversicherung (Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil) werden vom beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelt ermittelt. Der Arbeitgeberanteil stellt in der Buchhaltung "gesetzliche soziale Aufwendungen" dar. Der Arbeitnehmeranteil wird vom Arbeitgeber bei der Lohnabrechnung einbehalten. Dieser Beitrag informiert zu allen wichtigen Terminen und Beitrags­sätzen sowie zu den wichtigsten Buchungen in der Finanzbuchhaltung.

 

Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Die gesetzlichen Regelungen zur Sozialversicherung finden sich im Sozialgesetzbuch. Dieses setzt sich aus 12 Einzelgesetzen zusammen, wobei für die Sozialversicherung bedeutsam sind:

SGB IV – Gemeinsame Vorschriften

SGB V – Gesetzliche Krankenversicherung

SGB VI – Gesetzliche Rentenversicherung

SGB III – Arbeitsförderung

SGB XI – Soziale Pflegeversicherung

SGB VII – Gesetzliche Unfallversicherung

1 Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge

Vom Arbeitgeber sind die gesamten Sozialversicherungsbeiträge (Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil) monatlich an die gesetzliche Krankenkasse zu überweisen, in der der Arbeitnehmer versichert ist. Für Arbeitnehmer, die keiner gesetzlichen Krankenkasse angehören, ist die Kasse zuständig, bei der sie zuletzt versichert waren. Ist diese Krankenkasse nicht festzustellen, können Sie wählen, an welche gesetzliche Krankenkasse Sie die Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung abführen wollen. Für geringfügig Beschäftige ist grundsätzlich die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See zuständig.

 

Achtung

Fälligkeitstag ist der drittletzte Bankarbeitstag des laufenden Monats

Spätester Fälligkeitstag der Sozialversicherungsbeiträge ist seit dem 1.1.2006 der drittletzte Bankarbeitstag des laufenden Monats. Seit 1.1.2008 müssen die Meldungen der Beitragsnachweise generell 2 Tage vorher, also am fünftletzten Bankarbeitstag, bei den Krankenkassen eingegangen sein.

Als Tag der Zahlung gilt bei Zahlung durch Scheck, Überweisung oder Einzahlung auf ein Konto der Krankenkasse der Tag der Wertstellung zugunsten der Krankenkasse. Bei rückwirkender Wertstellung gilt der Buchungstag der Krankenkasse und bei Barzahlung der Tag des Geldeingangs.

Bei verspäteter Zahlung können Mahngebühren und Säumniszuschläge anfallen.

Die Meldungen müssen generell 2 Tage vorher, also am fünftletzten Bankarbeitstag, bei den Krankenkassen eingegangen sein, d. h. die Beitragsnachweise müssen am Vortag bis spätestens 24 Uhr eingereicht worden sein.

 
Fälligkeitstage der Beitragsnachweise 2019 Fälligkeitstage der Zahlungen 2019
25.1.2019 29.1.2019
22.2.2019 26.2.2019
25.3.2019 27.3.2019
24.4.2019 26.4.2019
24.5.2019 28.5.2019
24.6.2019 26.6.2019
25.7.2019 29.7.2019
26.8.2019 28.8.2019
24.9.2019 26.9.2019
24.10.2019[1] 28.10.2019[2]
25.11.2019 27.11.2019
19.12.2019 23.12.2019

Tab. 1: Fälligkeitstermine für die Entrichtung der Sozialversicherung

2 Beitragssätze, Versicherungspflichtgrenzen und Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherung

 
Alte und neue Bundesländer Werte ab 1.1.2018 Werte ab 1.1.2019
Beitragssätze in % des Bruttoarbeitsverdienstes    
Krankenversicherung 14,6 % 14,6 %
Zzgl. kassenindividueller Zusatzbeitrag    
durchschnittlicher Zusatzbeitrag 1,0 % 0,9 %
Pflegeversicherung 2,55 % 3,05 %
Zusatzbeitrag für Kinderlose über 23 Jahre 0,25 % 0,25 %
Rentenversicherung 18,6 % 18,6 %
Arbeitslosenversicherung 3,0 % 2,5 %
Beitragsbemessungsgrenzen    
Kranken- und Pflegeversicherung    
Kalenderjahr 53.100 EUR 54.450 EUR
Kalendermonat 4.425,00 EUR 4.537,50 EUR
Renten- und Arbeitslosenversicherung    
Kalenderjahr (West) 78.000 EUR 80.400 EUR
Kalendermonat (West) 6.500 EUR 6.700 EUR
Kalenderjahr (Ost) 69.600 EUR 73.800 EUR
Kalendermonat (Ost) 5.800 EUR 6.150 EUR
Versicherungspflichtgrenze = Jahresarbeitsentgeltgrenze    
für gesetzlich krankenversicherte Arbeitnehmer

59.400 EUR

(4.950 EUR mtl.)

60.750 EUR

(5.062,50 EUR mtl.)
für wegen Überschreitens der Jahresarbeitsentgeltgrenze versicherungsfreie und zum 31.12.2002 privat krankenversicherte Arbeitnehmer

53.100 EUR

(4.425 EUR mtl.)

54.450 EUR

(4.537,50 EUR mtl.)

Tab. 2: Beitragssätze 2018 und 2019

 

Achtung

West und Ost haben zum Teil unterschiedliche Werte

Unterschiedliche Werte für West und Ost gibt es nur noch für die Renten- und Arbeitslosenversicherung. Hier ist die Betriebsstätte des Arbeitgebers entscheidend.

3 Buchung der Sozialversicherungsbeiträge

Die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge erfolgt, bevor die Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen Sicherheit endgültig feststehen. Überwiesen werden die am fünftletzten Bankarbeitstag durch Schätzung ermittelten Beiträge. Differenzen, die nach erfolgter Lohnabrechnung zum Monatsende zu den tatsächlichen Verbindlichkeiten entstehen, werden im Folgemonat mit der neuen Schätzung verrechnet.

Zum jeweiligen Überweisungstag der Sozialversicherungsbeiträge buchen Sie:

 

So buchen Sie richtig

Buchung der Sozialversicherungsbeiträge

1. Variante Bruttolohnverbuchung (ohne Abweichungen von der Schätzung):

 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
1742 Vblk. im Rahmen der sozialen Sicherheit 791,00 1200 Bank 791,00
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 04 Haben
Konte...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge