Software / 6 Verbuchung der Software-Miete

Mietzahlungen sind als Betriebsaufwand zu behandeln. Vielfach werden auch zu Vertragsbeginn Mietsonderzahlungen vereinbart. Diese Sonderzahlungen sind jedoch nichts anderes als Vorauszahlungen auf die Miete und auf die Laufzeit der Miete zu verteilen.

6.1 Laufende Monatsmiete

Ein Unternehmen mietet von einem Softwarehersteller ein Lohnabrechnungsprogramm. Der Mietvertrag wird für 3 Jahre abgeschlossen, Beginn ist der 1.1.01. Die monatliche Miete beträgt netto 500 EUR. Sie ist sofort abzugsfähiger Betriebsaufwand.

Verbuchung der Monatsmiete (monatlich ab 1.1.01. bis 31.12.03)

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
4964 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 500,00 1200 Bank 595,00
1576 Abziehbare Vorsteuer 19 % 95,00      
 
Konto SKR 04 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 04 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
6837 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 500,00 1800 Bank 595,00
1406 Abziehbare Vorsteuer 19 % 95,00      

6.2 Monatsmiete und Mietsonderzahlung

Ein Unternehmen mietet von einem Softwarehersteller ein Lohnabrechnungsprogramm. Der Mietvertrag wird für 3 Jahre abgeschlossen, Beginn ist der 1.1.01. Die monatliche Miete beträgt netto 300 EUR sowie zu Mietbeginn eine Mietsonderzahlung in Höhe von netto 5.400 EUR. Die monatliche Miete ist sofort abzugsfähiger Betriebsaufwand, die Mietsonderzahlung ist auf die Laufzeit des Mietvertrages zu verteilen (5.400 EUR : 3 Jahre = 1.800 EUR jährlich).

Verbuchung der Monatsmiete (monatlich ab 1.1.01. bis 31.12.03)

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
4964 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 300,00 1200 Bank 357,00
1576 Abziehbare Vorsteuer 19 % 57,00      
 
Konto SKR 04 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 04 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
6837 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 300,00 1800 Bank 357,00
1406 Abziehbare Vorsteuer 19 % 57,00      

Verbuchung der Mietsonderzahlung am 1.1.01

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
4964 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 1.800,00 1200 Bank 6.426,00
980 Aktive Rechnungsabgrenzung 3.600,00      
1576 Abziehbare Vorsteuer 19 % 1.026,00      
 
Konto SKR 04 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 04 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
6837 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 1.800,00 1800 Bank 6.426,00
1900 Aktive Rechnungsabgrenzung 3.600,00      
1406 Abziehbare Vorsteuer 19 % 1.026,00      

Teilweise Auflösung der Mietsonderzahlung am 1.1.02

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
4964 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 1.800,00 980 Aktive Rechnungs-abgrenzung 1.800,00
 
Konto SKR 04 Soll Kontenbezeichnung Betrag EUR Konto SKR 04 Haben Kontenbezeichnung Betrag EUR
6837 Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen) 1.800,00 1900 Aktive Rechnungs-abgrenzung 1.800,00

Die gleiche Buchung erfolgt dann noch einmal am 1.1.03. Damit ist der ursprüngliche ARAP in Höhe von 3.600 EUR aufgelöst.

 

Hinweis

Bei Anwendung der Kostenstellenrechnung beachten:

Arbeitet das Unternehmen mit einer monatlichen Kostenstellenrechnung müssen die ARAP monatlich mit 150 EUR aufgelöst werden oder alternativ innerhalb der Kostenrechnung mit monatlichen Korrekturbuchungen gearbeitet werden. Ansonsten würde der Monat Januar kostenmäßig mit dem gesamten Jahresbetrag belastet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge