Marktübersicht für Business... / 2.7 Legale Konsolidierung: Erstellung eines legalen Konzernabschlusses

Legale Konsolidierung bezeichnet die Herstellung einer Konzernsicht im Rahmen des Rechnungswesens. Als Folge des engeren Zusammenwachsens von externem und internem Rechnungswesen und der Verknüpfung von Konsolidierung und Planung gehört sie ebenfalls in eine umfassende Business-Intelligence-Systemlandschaft. Konsolidierungslösungen enthalten Funktionalitäten für die Abbildung der Konzernstrukturen und die Durchführung der einzelnen Schritte, die zur Erstellung eines legalen Konzernabschlusses notwendig sind. Besondere Herausforderungen liegen hier beispielsweise in der Datenintegration aus heterogenen datenliefernden Einheiten, Prozessunterstützung bei der Abstimmung (Inter-Company Reconciliation) sowie bestimmten Buchungsmöglichkeiten. Ferner ist entscheidend, verschiedene Positionspläne und Rechnungslegungsstandards abzubilden und diese untereinander sowie mit der internen Sicht des Controllings verbinden zu können. Lösungen für legale Konsolidierung bieten in der Regel gewisse Reporting- und Analysefunktionen an.

 

Hinweis

Anbieter für Konzernkonsolidierung (Auswahl)

Folgende Anbieter sind im Umfeld der legalen Konsolidierung tätig (beispielhafte Aufzählung in alphabetischer Reihenfolge):

  • IBM Cognos Controller
  • IDL IDL.CONSIS
  • Infor Dynamic Enterprise Performance Management (d/EPM)
  • LucaNet
  • Oracle Hyperion Financial Management
  • SAP S/4HANA Finance for Group Reporting

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge