Leasing im Abschluss nach H... / 5.5.2 Operating-(Miet-)Leasing
 

Rz. 58

Gemäß IAS 17.33 sind Leasing-Zahlungen als Aufwand linear über die Laufzeit des Leasing-Verhältnisses zu erfassen.

Von dieser linearen Verteilung kann nur abgewichen werden, wenn eine andere systematische Grundlage eher dem zeitlichen Verlauf des Nutzens für den Leasing-Nehmer entspricht. Das bedeutet, dass die Aufwendungen (= Leasing-Zahlungen) demnach grundsätzlich der Periode zuzuordnen sind, in der die korrespondierenden Erträge (= Erträge aus der Nutzung des Leasing-Gegenstandes) entstehen und nicht zum Zeitpunkt der Leasing-Zahlung. Das bedeutet, dass die Erfassung in der GuV-Rechnung unabhängig von der Fälligkeit der Leasing-Raten erfolgt. Abweichungen zwischen Ertrag/Aufwand und den zugehörigen Zahlungen sind entsprechend abzugrenzen.

 

Rz. 59

Der Leasing-Geber hat Vermögenswerte, die Gegenstand von Operating-Leasing-Verhältnissen sind, gemäß IAS 17.49 in seiner Bilanz entsprechend der Eigenschaften dieser Vermögenswerte darzustellen. Er muss die Leasing-Gegenstände also entweder als Sachanlagen oder als immaterielle Wirtschaftsgüter ausweisen und entsprechende Abschreibungen vornehmen. Dabei haben gemäß IAS 17.53 die Abschreibungsgrundsätze für abschreibungsfähige Leasing-Gegenstände mit den normalen Abschreibungsgrundsätzen des Leasing-Gebers für ähnliche Vermögenswerte übereinzustimmen, d. h., die Abschreibungen sind gemäß IAS 16 (Sachanlagen) und IAS 38 (immaterielle Vermögenswerte) zu berechnen. Nach IAS 17.52 sind in die Aktivierung und in die Abschreibung auch die mit dem Vertragsabschluss direkt zusammenhängenden Kosten einzubeziehen. Der Leasing-Geber hat die erhaltenen Leasing-Raten gemäß IAS 17.50 als Erträge zu behandeln und erfolgswirksam linear über die Laufzeit des Leasing-Verhältnisses zu erfassen. Aber auch hier kann von der planmäßigen Verteilung Abstand genommen werden, wenn eine andere planmäßige Verteilung eher dem zeitlichen Verlauf, in dem sich der aus dem Leasing-Gegenstand erzielte Nutzungsvorteil verringert, entspricht.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge