Lagebericht: Grundlagen, Gr... / 6 Datensatz zum Lagebericht bei der elektronischen Übermittlung (E-Bilanz)
 

Rz. 62

Basierend auf § 5b EStG haben Steuerpflichtige, die den Gewinn nach §§ 4 Abs. 1, 5 oder 5a EStG ermitteln, für Wirtschaftsjahre beginnend ab dem 31.12.2011 den Inhalt der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz – Taxonomie – durch Datenfernübertragung zu übermitteln (sog. E-Bilanz). Entsprechend § 60 Abs. 1, 2 EStDV kann eine derartige Übermittlung in Form einer eigenständigen Steuerbilanz oder in Form einer Handelsbilanz mit zugehöriger Überleitungsrechnung erfolgen. Eine Pflicht zur elektronischen Übermittlung der Daten des Lageberichts besteht nicht, sondern kann optional innerhalb der in der Taxonomie vorgesehenen Felder vorgenommen werden. Dennoch besteht weiterhin entsprechend § 60 Abs. 3 Satz 1 EStDV die generelle Pflicht, einen vorhandenen Lagebericht, Anhang oder Prüfungsbericht – in schriftlicher Abschrift/Kopie – der Steuererklärung beizufügen.

 

Rz. 63

Die optionale Übermittlung des Lageberichts erfolgt innerhalb des GAAP-Moduls der Kerntaxonomie 6.1 vom 1.4.2017 primär in über 200 Zeilen (#5569–#5785). Weitere Informationen, wie insbesondere der Bilanzeid sowie der erweiterte Bilanzeid, die Erklärung zur Unternehmensführung, der Corporate-Governance-Bericht sowie der Nichtfinanzielle Bericht (sprich die Nichtfinanzielle Erklärung nach §§ 289b289e HGB), sind in den Zeilen #5851 bis #5864 enthalten.

 

Rz. 64

Die zur Übermittlung befüllbaren Felder stellen sämtlich keine Mussfelder dar, d. h., auch ohne die Befüllung dieser Felder kann eine Übermittlung der Taxonomie an die Finanzverwaltung erfolgen. Entscheidet sich der Steuerpflichtige für die elektronische Übermittlung der Daten, kann er den Lagebericht auf 2 Arten übermitteln:

  • die Übermittlung des vollständigen Lageberichts auf der 1. Gliederungsebene "Lagebericht" (Zeile #5569),
  • die Übermittlung ausgewählter Bereiche des Lageberichts auf den nachgelagerten Gliederungsebenen (Zeilen #5570 bis #5785) sowie den Angaben zu anderen Berichtsbestandteilen.

Die Übermittlung des Corporate Governance Berichts, der zugehörigen entsprechenden Erklärung, der Erklärung zur Unternehmensführung sowie der Nichtfinanzielle Bericht erfolgt unter der Überschrift Andere Berichtsbestandteile und ist zudem auch in Form der vollständigen Übermittlung der jeweiligen Berichte ohne inhaltliche Differenzierung möglich.

 

Rz. 65

Die nachfolgende Übersicht fasst stichpunktartig die im Rahmen der 2. Alternative ausfüllbaren Taxonomiefelder zusammen:

 
Lagebericht [#5569–#5785]
Wirtschaftsbericht [#5570–#5602]

Darstellung des Geschäftsverlaufs

[#5573–#5584]
Produktion; Investition; Finanzierung; Personal-Sozialbereich; Umweltschutz; Entwicklung der Branche und Gesamtwirtschaft; Umsatz- und Auftragsentwicklung; sonstige wesentliche Vorgänge

Darstellung der Lage

[#5585–#5588]
Vermögenslage; Finanzlage; Ertragslage

Risikobericht

[#5589–#5602]
Risikomanagementziele und -methoden; Preisänderungs-/Ausfall- und Liquiditätsrisiken und Risiken aus Zahlungsstromschwankungen; wirtschaftliche, rechtliche Bestandsgefährdungspotenziale, sonstige nicht bestandsgefährdende Risiken mit besonderem Einfluss auf die Lage sowie Risiken in Bezug auf das Interne Kontroll- und Rechnungslegungssystem bezogen auf die Rechnungslegung

Nachtragsbericht

[#5603–#5611]
Nachträglich eingetretene bedeutsame Vorgänge im Produktions-, Absatz-, Finanzierungsbereich

Prognosebericht

[#5612–#5615]
Entwicklungstendenzen des Unternehmens nach Geschäftsjahresschluss sowie künftige Entwicklungstendenzen der Märkte; wesentliche Änderungen bei Produktion, Absatz, Personal und Forschung/Entwicklung sowie Marktstellung der Tätigkeitsbereiche

Forschungs- und Entwicklungsbericht

[#5616–#5622]
Einrichtungen für Forschungs- und Entwicklungszwecke; Zahl der Mitarbeiter in den Einrichtungen; Forschungs- und Entwicklungszielsetzungen; Aufwand für Forschungs- und Entwicklung

Zweigniederlassungsbericht

[#5623–#5627]
Inländische und ausländische Zweigniederlassungen
Bericht über die Grundzüge des Vergütungssystems [#5628]
Schlusserklärung zum Abhängigkeitsbericht nach § 312 Abs. 3 Satz 3 AktG [#5631]

Erklärung zur Unternehmensführung

[#5633–#5646]
Erklärung nach § 161 AktG; Angaben Unternehmensführungspraktiken; Angaben zur Beschreibung der Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat; Angaben zur Erreichung des angestrebten Frauenanteils; Angaben zur Besetzung des Aufsichtsrats; Beschreibung des Diversitätskonzets

Übernahmebericht

[#5647–#5676]
Zusammensetzung des gezeichneten Kapitals; Beschränkungen, die Stimmrechte oder die Übertragung von Aktien betreffen; Beteiligungen am Kapital, die 10 % der Stimmrechte überschreiten; Beteiligungen am Kapital, die 10 % der Stimmrechte überschreiten; Aktien mit Sonderrechten, die Kontrollbefugnisse verleihen; Art der Stimmrechtskontrolle, wenn Arbeitnehmer am Kapital beteiligt sind und ihre Kontrollrechte nicht unmittelbar ausüben; Ernennung und Abberufung der Vorstandsmitglieder; Satzungsänderungen; Befugnis des Vorstands zur Aktienausgabe und zum Aktienrückkauf; W...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge