Künstlersozialabgabe / 4.1 Welche Kosten nicht in die Bemessungsgrundlage für die Künstlersozialabgabe eingerechnet werden müssen

Bemessungsgrundlage sind die Entgelte für künstlerische oder publizistische Werke, die an selbstständige Künstler oder Publizisten im Kalenderjahr bezahlt werden. Dabei fällt unter den Begriff des Entgelts alles, was der Verpflichtete aufwendet, um das Werk oder die Leistung zu erhalten bzw. zu nutzen.

Folgende Aufwendungen gehören nicht zur Bemessungsgrundlage:

  • in der Rechnung gesondert ausgewiesene Umsatzsteuer,
  • Zahlungen an sonstige Verwertungsgesellschaften wie GEMA, VG Wort usw.,
  • die im Rahmen der steuerlichen Freibeträge liegenden steuerfreien Reisekosten und Aufwandsentschädigungen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge