Kompaktübersicht: Steuerges... / Umwandlung von Unternehmen
 
Norm Erläuterung Inkrafttreten Änderungsgesetz Verfahrensstand
UmwG, AktG Umsetzung verschiedener europäischer Richtlinien in deutsches Recht mit dem Ziel, die Verwaltungslasten von Unternehmen zu reduzieren. Gilt für Umwandlungen ab dem 15.7.2011 Dritte Gesetz zur Änderung des Umwandlungsgesetzes vom 11.7.2011 Verkündet am 14.7.2011 im Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1337
Vereinfachung der Vorbereitung der Hauptversammlung, die über die Umwandlungsmaßnahme beschließen soll. Dies umfasst die Bereitstellung von Unterlagen zur Unterrichtung der Aktionäre auf elektronischem Wege und die Möglichkeit, auf eine gesonderte Zwischenbilanz zu verzichten.
Bei der Verschmelzung einer 100 %igen Tochtergesellschaft auf die Muttergesellschaft kann in weitergehendem Maße als bislang auf einen Hauptversammlungsbeschluss verzichtet werden. Im Zusammenhang mit der Verschmelzung einer 90 %igen Tochtergesellschaft auf die Muttergesellschaft gibt es eine Modifizierung des sog. "Squeeze-Out" (Ausschluss von Minderheitsaktionären). Außerhalb dieser Konstellation bleibt das System des Ausschlusses von Minderheitsaktionären unverändert.
Die Unterrichtungspflicht über Vermögensveränderungen wird auf Verschmelzungen und Spaltungen unter Beteiligung von Aktiengesellschaften beschränkt. Dies hat in der Hauptversammlung zu erfolgen.
Einsparpotential durch die Möglichkeit, Prüfungen nach dem UmwG und dem AktG durch dieselben Sachverständigen durchführen zu lassen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge