Körperschaftsteuererklärung... / 2.5 Zeilen 12–16

In diesen Zeilen sind Einzelangaben zu den von der Wirtschaftsförderung durchgeführten Maßnahmen zu machen. Dadurch soll das Finanzamt in die Lage versetzt werden, zu prüfen, ob die Tätigkeit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft über den steuerlich zulässigen Bereich hinausgeht. Steuerlich zulässig sind z. B. Analyse der Wirtschaftsstruktur, Information, Betreuung und Beratung von Kommunen und Unternehmen, Anwerbung von Unternehmen, Beratung bei der Beschaffung von Grundstücken, Förderung überbetrieblicher Kooperationen, Trägerschaft bei projektbezogenen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Förderung der Sanierung von Altlasten und allgemeine Förderung des Fremdenverkehrs.

Steuerlich schädlich sind dagegen laufende betriebswirtschaftliche Beratung von Unternehmen, Bereitstellung von Wohnraum für Arbeitnehmer, Tätigkeit als Beschäftigungsgesellschaft, Maklertätigkeit, Handelstätigkeit, Betrieb von Anlagen, auch wenn dies die Industrieansiedlung fördert, wie der Betrieb von Kläranlagen, von Anlagen zur Wasser- und Stromversorgung oder zur Abfallbeseitigung.

Erforderlichenfalls sind Angaben auf einem gesonderten Blatt zu machen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge