IT-Controlling braucht Anwe... / 4 "State of the Art" IT-Controlling bietet erheblichen Mehrwert

Die Etablierung durchgängiger Finanzmanagement-Strukturen birgt enorme Vorteile für den IT-Bereich, denn sie schafft Mehrwerte entlang von drei Dimensionen

  • Transparenz: Ein umfassendes IT Financial Management liefert den Verantwortlichen die notwendige Datengrundlage, um ihre IT-Leistungen gleichzeitig bedarfs- und kostenorientiert anzubieten und zu steuern. Darüber hinaus ermöglicht die geschaffene Stückkostensicht dem IT-Bereich einen externen Marktvergleich und fundierte Make-or-buy-Entscheidungen. Nicht zuletzt erfüllt die nutzungsbezogene Abrechnung von IT-Leistungen auch die internationalen Richtlinien bei Transferpreisen und bei der Verrechnungspreis-Dokumentation.
  • Fairness: Eine strukturierte und nachvollziehbare Leistungsverrechnung allokiert Kosten verursachungsgerecht und vermeidet damit Ungerechtigkeiten zwischen Fachbereichen bzw. Unternehmenseinheiten. Die oft emotionale Diskussion über die "teure IT" und deren Wertbeitrag wird rationalisiert, weil deutlich wird, wo und warum Kosten entstehen. Auf diese Weise kann beurteilt werden, ob die Kosten im richtigen Verhältnis zur Wertschöpfung stehen.
  • Effizienz: Die verursachungsgerechte Zuweisung von Kosten veranlasst auch die IT-Nutzer im Unternehmen, über Sinn und Unsinn von IT-Investitionen nachzudenken und künftig schonender mit IT-Ressourcen umzugehen. Durch den Einsatz adäquater Werkzeuge ist ein wirtschaftliches Controlling von IT-Services möglich, mit dem der bislang oft hohe Ressourcenaufwand für Planung und Steuerung signifikant reduziert wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge