Investmentfonds / 3.3.4 Veräußerungsgewinn

Der Veräußerungsgewinn[1] ist die Differenz zwischen Verkaufs-/Rückgabepreis und den Anschaffungskosten ggf. gemindert um die angesetzten Vorabpauschalen. Auch dieser Betrag unterliegt bei Aktien-, Misch- und Immobilienfonds der Teilfreistellung.

 

Hinweis

Verluste

Die Teilfreistellung gilt auch bei Verlusten.[2] D.h. Veräußerungsverluste aus einem Aktienfonds sind nur mit 70 % steuerlich zu berücksichtigen.

Zur Veräußerungsgewinnermittlung bei Anteilserwerb vor dem 1.1.2018 vgl. unter "Übergangsfragen".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge