Internationales Steuerrecht... / 3.10 Wirtschaftliche Auslegung des Begriffs der Funktionsverlagerung

Von erheblicher praktischer Bedeutung ist auch, dass die Finanzverwaltung in den VWGFVerl verschiedene Leistungen nicht als Funktionsverlagerungen i. e. S. qualifiziert.

Zu nennen sind u. a.

  • Die zentrale Produktionssteuerung ist keine Funktionsverlagerung (Rn. 59 VWGFVerl);
  • die fristgerechte Kündigung oder das Auslaufen von Verträgen ist i. d. R. keine Funktionsverlagerung (Rn. 67 VWGFVerl);
  • die Leistungserbringung auf Kost plus Basis auch an andere als das verlagernde Unternehmen bedingt keine Funktionsausweitung (Rn. 68 VWGFVerl).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge