Internationales Steuerrecht... / 3.2 Geschäftsvorfallbezogene Betrachtung

Eine dem Grunde nach anzurechnende ausländische Steuer muss der Höhe nach nicht dem gesonderten Steuersatz von 25 % entsprechen. Eine Anrechnung über 25 % ist nicht möglich, so dass der Empfänger dieses ausländischen Kapitalertrags insoweit endgültig belastet bleibt. Die Verrechnung eines derartigen Anrechnungsüberhangs mit der auf anderen Kapitalerträgen lastenden Abgeltungssteuer durch die Zahlstelle ist ebenso wenig möglich wie eine Erstattung ausländischer Quellensteuer.

 

Praxis-Beispiel

Anrechnung ausländischer Steuern

 
Geschäftsvorfall Ertrag Abgeltungssteuer anrechenbare ausl. Steuer
(1) Ausl. Div. Land 1 100 10 15
(2) Ausl. Div. Land 2 200 0 50
(3) Inl. Zinsertrag 300 75
Summe 600 85 65
 
Steuerverprobung:  
Erträge insgesamt 600
Abgeltungssteuer (25 %) 150
./. anrechenbare ausl. Steuer – 65
Zu zahlende Abgeltungssteuer 85

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge