Insolvenzgefahren: Erkennen... / 5.1.1 Verschuldungskoeffizient
 
Verschuldungskoeffizient = Fremdkapital* ×  100
Eigenkapital

Mindestforderung: Verhältnis 2:1

* Fremdkapital = Bilanzsumme ./. Eigenkapital

Anmerkung:

Der Soll-Kennwert lautet 1:1 (= 100 %). D. h., das Eigenkapital sollte mindestens so groß sein wie das Fremdkapital. Mit einem durchschnittlichen Eigenkapitalanteil von ca. 30 % wird dieser Grundsatz in Deutschland in vielen Unternehmen nicht erreicht. Es besteht eine bedenkliche Eigenkapitallücke. In Zeiten guter wirtschaftlicher Lage ist dies nicht zwingend negativ zu beurteilen. Im Gegenteil, hier liegen dann durch die Auswirkungen des so genannten Leverage-Effekts (Abhängigkeit der Rentabilität des Eigenkapitals vom Anteil der Fremdfinanzierung.) unbestreitbare Vorteile. In wirtschaftlich schlechteren Zeiten dagegen kann sich dies auch umkehren (negativer Leverage-Effekt) und in letzter Konsequenz ist die kritische Phase schnell erreicht und sogar die Unternehmensexistenz bedroht.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge