Innovationssteuerung: IT-Un... / 4.3 IT-Unterstützung zur Erstellung des Business Case

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird der Business Case in einer Tabellenkalkulation umgesetzt. Sinnvollerweise wird dieser vorstrukturiert, d. h. es gibt ein definiertes Grundformat, das vom Projektverantwortlichen auszufüllen ist.

Veränderungen müssen nachvollziehbar bleiben.

Mit klassischen Mitteln der Dateiablage können Dateien der Tabellenkalkulation in verschiedenen Versionen abgespeichert werden, aber die Analyse dieser Versionen ist sehr aufwändig. Dies ist aber eine wichtige Funktionalität, um Veränderungen an den Annahmen über die Zeit besser zu erkennen. Business Cases gehören deshalb in eine Datenbank.

Das Interface sollte aber weiter Excel oder Excel-ähnlich sein und auf die unterschiedlichen Anforderungen der Projekttypen und des Zeitpunkts im Innovationsprozess ausgerichtet sein.

Detaillierung abhängig von Projektgröße und Projektphase

Während es bei großen Projekten mit hohen Investitionen sicherlich sinnvoll ist, einen umfangreichen und detaillierten Business Case zu rechnen, ist es bei kleinen Projekten wichtig, den Detailgrad des Business Case anpassen zu können und weniger Daten und Details dem Projektverantwortlichen abzufordern.

In der Ideenphase sollten ebenso weniger Details in einem Business Case angefordert werden. Erst, wenn es näher an die Entwicklungsphase eines Produktes geht, muss der Business Case detailliert und die Annahmen mit Fakten oder Analysen hinterlegt werden.

Trotz den unterschiedlichen Anforderungen an die Detaillierung nach der Phase oder der Größe des Projektes sollten die Projekte bzgl. der Kernaussage ihrer Wirtschaftlichkeit vergleichbar sein. Dies ist auch eine wichtige Grundlage für das im nächsten Kapitel beschriebene Portfoliomanagement.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge