In-Memory-Technologie als w... / 1.2 Herausforderungen der Industrie 4.0

Vorbereitende Maßnahmen für Erfolg notwendig

Um Industrie 4.0 hierzulande zu einer Erfolgsstory zu machen, müssen viele Stakeholder große Anstrengungen auf sich nehmen. Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers untersuchte in einer Studie die Herausforderungen, die auf jeden Einzelnen der Akteure zukommen.

Die Bereitschaft der Unternehmen, sich zu verändern, steht dem Fortschritt häufig im Wege. So befassen sich zwar viele Unternehmen mit dem Thema, messen ihm aber keine hohe Priorisierung bei. Dies geschieht insbesondere wegen der fehlenden Nutzenquantifizierung von Industrie-4.0-Projekten. Diese sind häufig mit hohen Initialaufwänden behaftet, während der Mehrwert entweder erst in ferner Zukunft absehbar ist oder sich der Nutzen auf die Erhaltung der bestehenden Marktposition "beschränkt".

Für die Produktion ist die Industrie 4.0 Fluch und Segen zugleich. Während durch die zunehmende Vernetzung enorme Effizienzpotenziale aufgedeckt werden können, erhöht die Digitalisierung der selbigen in gleichem Maße die Gefahr von Produktionsausfällen bei Nichtverfügbarkeit relevanter Informationen. Sicherheitsmechanismen und Gegenmaßnahmen müssen implementiert werden, um große Schäden zu vermeiden.

Eine weitere große Herausforderung für Unternehmen ist das Thema "Sicherheit". Die zunehmende Vernetzung, insbesondere die Anzahl der externen Schnittstellen, weckt Ängste vor Know-how-Verlust. Mit Fragestellungen des Datenschutzes bzw. der Datensicherheit sowie der digitalen Industriespionage beschäftigten sich die meisten Industrieunternehmen bisher nur in begrenztem Maße. In diesem Zusammenhang ist auch die Verhinderung von digitaler Sabotage ein weiterer Aspekt, auf den die Unternehmen achten müssen.

Doch zwei grundlegende Pfeiler sind als größte Herausforderung in diesem Kontext anzusehen. Unternehmensextern ist die industrielle Breitbandstruktur die Grundlage für den Erfolg. Da viele Mittelständler und Global Player in ländlichen Regionen beheimatet sind, muss besonders die Politik hier auf eine flächendeckende Breitbandabdeckung hinarbeiten. Dazu sind noch große Investitionen notwendig. Innerhalb der Unternehmen muss allerdings auch die Systeminfrastruktur den Anforderungen, die an sie gestellt werden, gerecht werden. Die entstehende Flut aus Daten muss gesteuert und beherrscht werden, um die Potenziale vollständig auszuschöpfen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge