Handelsgesetzbuch / § 248 Bilanzierungsverbote und -wahlrechte
 

(1) In die Bilanz dürfen nicht als Aktivposten aufgenommen werden:

 

1.

Aufwendungen für die Gründung eines Unternehmens,

 

2.

Aufwendungen für die Beschaffung des Eigenkapitals und

 

3.

Aufwendungen für den Abschluss von Versicherungsverträgen.

 

(2) 1Selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens können als Aktivposten in die Bilanz aufgenommen werden. 2Nicht aufgenommen werden dürfen selbst geschaffene Marken, Drucktitel, Verlagsrechte, Kundenlisten oder vergleichbare immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge