Grundstücksveräußerung und ... / Zusammenfassung

Geht ein Unternehmer beim Verkauf eines Grundstücks gleichzeitig die Verpflichtung ein, auf diesem ein Gebäude zu errichten oder ein auf dem Grundstück stehendes Gebäude zu sanieren, ist die umsatzsteuerliche Beurteilung teils höchst komplex. Nicht nur bei klassischen Bauträgermodellen kann eine einheitliche – grundsätzlich umsatzsteuerfreie – Leistung (Lieferung eines bebauten Grundstücks) vorliegen. Wer das nicht erkennt, weist womöglich zu Unrecht die Steuer auf die Bauleistungen gesondert aus und verleitet so den Leistungsempfänger zur Inanspruchnahme eines (ungerechtfertigten) Vorsteuerabzugs aufgrund des Steuerausweises. In bestimmten Fällen von sale-and-lease-back-Geschäften tritt diese Problematik ebenfalls auf, eine einheitliche steuerpflichtige Leistung kann nur durch rechtzeitige Option im Grundstückskaufvertrag herbeigeführt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge