Grunderwerbsteuer: Bemessun... / 3.3 Welche Geschäfte steuerbefreit sind

Außer der Bagatellgrenze von 2.500 EUR sind folgende Vorgänge von der Grunderwerbsteuer befreit:

  • Grundstücksschenkungen und Erwerbe von Todes wegen,
  • Grundstückserwerbe durch Miterben im Rahmen von Erbauseinandersetzungen,
  • Grundstückserwerbe unter Ehegatten oder Lebenspartnern,
  • Grundstückserwerbe zum Zwecke der Vermögensauseinandersetzung nach einer Scheidung oder nach Aufhebung der Lebensgemeinschaft,
  • Grundstückserwerbe unter Verwandten in gerader Linie,
  • Grundstücksteilungen nach § 3 Wohnungseigentumsgesetz oder Realteilungen, soweit kein Mehrerwerb erfolgt ist,
  • bestimmte gesellschaftsrechtliche Vorgänge gem. §§ 57 GrEStG.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge