Geschäftsmodellinnovationen... / 1.4 Generative Fertigung

Die industrielle Implementierung der generativen Fertigungsverfahren (3D-Druck) ist bereits erfolgreich gestartet. Generative Fertigung hat sich zum globalen Milliarden-Markt entwickelt und die amerikanische Unternehmensberatung AT Kearney schätzt die Zuwachsrate bis 2020 auf 25 %. In einer weltweiten Befragung von Oxford Economics unter 300 Führungskräften gaben fast 70 % an, dass moderne Technologien in der Fertigungsindustrie einschneidende Transformationen der Geschäftsabläufe innerhalb der nächsten drei Jahre erfordern.

3D-Druck verändert Geschäftsprozesse

Diese Entwicklungen gefährden traditionelle Geschäftsfelder, bieten aber auch Chancen zur Erweiterung bestehender sowie zur Innovation komplett neuartiger Geschäftsmodelle. Gerade auch für Unternehmen mit kleinbetrieblichen Strukturen (KMU) eröffnet sich ein enormes Geschäftspotential, da die generative Fertigung eine schnellere Umsetzung von Ideen und das Anbieten von hochindividualisierten Produkten bei kleinen Stückzahlen erleichtert. Eine Übersicht über zu erwartende Vorteile entlang des Produktlebenszyklus ist in Tab. 1 dargestellt.

 
Entwicklung Produktion Service
Rapid Development Rapid Tooling Rapid Manufacturing Rapid Repair/Spare Parts/Redesign
Beschleunigung Prototypenbau Digitales Werkzeugmanagement

Individualisierte

Massenproduktion
Verkürzung der Reparaturzeit und Effizienzsteigerung der Reparatur

Umsetzungsmöglichkeit

neuartiger, komplexer Funktionsbauteile
Beschleunigung Werkzeugherstellung Ökonomische Herstellung von Produkten mit Losgröße 1 Virtuelles Ersatzteilmanagement
Kürzere Entwicklungszyklen   Kürzere Durchlauf- und Lieferzeiten Verkürzung der Implementierungszeit von Re-Design

Tab. 1: Vorteile generative Fertigung

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge