Erbschaftsteuer-Richtlinien... / H E 14.2 (2) [Berücksichtigung früherer Erwerbe; Zusammentreffen mit Begünstigungen nach §§ 13a, 19a ErbStG]

Entlastungen nach § 13a ErbStG bei der Zusammenrechnung

Beispiel:

Vater V hat im Jahr 2011 seiner Tochter Betriebsvermögen mit einem Steuerwert von 200 000 EUR (begünstigtes Vermögen 200 000 EUR) geschenkt. Ein Antrag nach § 13a Absatz 8 ErbStG wurde nicht gestellt. Im Jahr 2018 schenkt er ihr weiteres Betriebsvermögen mit einem Steuerwert von 4 000 000 EUR (begünstigtes Vermögen 3 500 000 EUR). Ein Antrag nach § 13a Absatz 10 ErbStG wurde nicht gestellt.

Erwerb 2011

Betriebsvermögen     200 000 EUR   200 000 EUR
Verschonungsabschlag (85 %)     ./. 170 000 EUR   ./. 170 000 EUR
Verbleiben     30 000 EUR   30 000 EUR
Abzugsbetrag         ./. 30 000 EUR
Abzugsbetrag   150 000 EUR      
Verbleibender Wert (15 %) 30 000 EUR        
Abzugsbetrag ./. 150 000 EUR        
Unterschiedsbetrag 0 EUR        
davon 50 %   ./. 0 EUR      
Verbleibender Abzugsbetrag   150 000 EUR      
Maximal verbleibender Wert   30 000 EUR      
           
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen         0 EUR
Persönlicher Freibetrag         ./. 400 000 EUR
Steuerpflichtiger Erwerb         0 EUR
Steuer         0 EUR
           
Erwerb 2018          
Betriebsvermögen         4 000 000 EUR
Betriebsvermögen (begünstigt)     3 500 000 EUR    
Verschonungsabschlag (85 %)     ./. 2 975 000 EUR   ./. 2 975 000 EUR
Verbleiben     525 000 EUR    
Abzugsbetrag         ./. 0 EUR
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2018         1 025 000 EUR
           
Abzugsbetrag     150 000 EUR    
Verbleibender Wert (15 %)   525 000 EUR      
Abzugsbetrag   ./. 150 000 EUR      
Unterschiedsbetrag   375 000 EUR      
Davon 50 %     ./. 187 500 EUR    
Verbleibender Abzugsbetrag     0 EUR    
           
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2011         + 0 EUR
Gesamterwerb         1 025 000 EUR
Persönlicher Freibetrag         ./. 400 000 EUR
Steuerpflichtiger Gesamterwerb         625 000 EUR
Steuer (Härteausgleich) auf Gesamterwerb 2018         102 500 EUR
           
Fiktive Abzugssteuer 2018 auf Vorerwerb 2011          
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2011     0 EUR    
Persönlicher Freibetrag 2018 (400 000 EUR), höchstens beim Erwerb 2011 verbrauchter Freibetrag   ./. 0 EUR    
Steuerpflichtiger Erwerb     0 EUR    
Abgerundet     0 EUR    
Fiktive Abzugssteuer auf Vorerwerb     0 EUR    
           
Anzurechnen ist die fiktive Abzugssteuer 2018         ./. 0 EUR
Steuer 2018         102 500 EUR
           
Mindeststeuer nach § 14 Absatz 1 Satz 4 ErbStG          
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2018     1 025 000 EUR    
Persönlicher Freibetrag     ./. 400 000 EUR    
Steuerpflichtiger Erwerb     625 000 EUR    
Steuer (Härteausgleich) 2018     102 500 EUR    
Mindeststeuer         102 500 EUR
Festzusetzende Steuer 2018         102 500 EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge