Datenpannen bewältigen: So ... / 1.2 Situationen, in denen eine Melde-/Benachrichtigungspflicht i. d. R. besteht

Die Pflicht für Meldungen oder Benachrichtigungen ist individuell zu beurteilen. Hier einige Beispiele:

  • E-Mail- oder Post mit personenbezogenen Daten (z. B. Kontosalden, Kreditkartendaten) wird an falschen Empfänger übersendet. Hierbei ist unbedingt der Kontext der Datenverarbeitung beachten: So ist eine falsch adressierte E-Mail aus der Compliance-Abteilung eines Unternehmens, die an sich lediglich den Namen eines Whistleblowers enthält, hoch risikoträchtig.
  • IT-Sicherheitsvorfall: Hacker sind in System eingebrochen und hatten womöglich Zugang zu Daten.
  • Verlust von unverschlüsselten nicht gesicherten Datenträgern jedweder Art.
  • Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte und unberechtigte Personen.
  • Nicht ordnungsgemäße Entsorgung sensibler Daten (etwa im Hausmüll).
  • Für eine Behandlung erforderliche Gesundheitsdaten sind über einen Zeitraum von über 24 Stunden nicht abrufbar.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge