Datenaustausch: Externe Sch... / 1.2 Sicherheit: Informationen vor unbefugtem Zugriff schützen

In der Buchhaltung werden sensible Daten verarbeitet und gespeichert. Schon immer wurden Anstrengungen unternommen, diese Informationen vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Das war mit geringem Aufwand möglich, solange die Buchhaltung auch digital nicht in andere Abläufe eingebunden war. Mit der engen Zusammenarbeit mit den anderen Bereichen im Unternehmen, z. B. als integrierter Teil eines ERP-Systems, und den damit verbundenen internen digitalen Schnittstellen wurde diese Aufgabe komplexer. Wird das Buchhaltungssystem digital mit externen Partnern eng verbunden, erhöht sich die Gefahr weiter. Es entstehen neue Tore in das System, über die digitale Angriffe auf die Daten der Buchhaltung aber auch des gesamten Unternehmens erfolgen können.

Die Forderung für externe digitale Schnittstellen ist demnach die absolute Sicherheit vor einen Missbrauch. Das ist mit bekannten und vielfach bewährten technischen Vorkehrungen möglich:

  • Berechtigungssysteme regeln die Zugriffe auf die Schnittstellen,
  • Verschlüsselung schützt Daten vor der Kenntnisnahme durch Dritte.
  • VPN-Tunnel schützen die digitale Kommunikation über die Schnittstellen.

Solche Mittel sind immer nur so gut, wie der Mensch sie auch einsetzt. Gerade in der Buchhaltung ist die kompromisslose Anwendung der Schutzvorkehrungen notwendig. Dies ist zu kontrollieren.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge