Brexit, FAQ zur Wirkung auf Nichtarbeitnehmer

Kurzbeschreibung

Am 29.1.2020 hat die Europäische Union dem mit dem Vereinigten Königreich ausgehandelten Austrittsabkommen zugestimmt. Am 1.2.2020 tritt das Abkommen in Kraft. Es beginnt eine Übergangsphase bis zum 31.12.2020. Hier werden die wichtigsten Fragen zu den Auswirkungen des Brexits auf Versicherte und die Leistungserbringer dargestellt, insbesondere in der Kranken- und Pflegeversicherung.

1. Allgemeine Fragen

Was passiert am 1.2.2020?

Da dem Austrittsabkommen zugestimmt wurde, beginnt vom 1.2.2020 an eine Übergangsphase. In dieser Übergangsphase finden die Verordnungen (EG) 883/04 und 987/09 weiter uneingeschränkt Anwendung

Was passiert nach der Übergangsphase?

Derzeit ist es offen, wie sich die Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich nach dem Ende der Übergangsphase gestalten werden. Im Austrittsabkommen ist allerdings geregelt, dass für bestimmte Personen die bisherigen Bestimmungen auch nach der Übergangsphase weiter gelten. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die Situation der Personen nicht ändert.

2. Versicherungsrechtliche Fragen

2.1 Kranken- und Pflegeversicherung

Ich beziehe eine deutsche Rente und lebe im Vereinigten Königreich. Wie bin ich ab dem 1.2.2020 krankenversichert?

.Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die bisherige Versicherung bis zum 31.12.2020 weiter fortgeführt wird. Dies gilt auch über den 31.12.2020 hinaus, solange sich keine Änderungen in den Verhältnissen ergeben.

Ich beziehe eine britische Rente und lebe in Deutschland. Wie bin ich ab dem 1.2.2020 versichert?

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die bisherige Versicherung bis zum 31.12.2020 weiter fortgeführt wird. Dies gilt auch über den 31.12.2020 hinaus, solange sich keine Änderungen in den Verhältnissen ergeben.

Ich beabsichtige im Jahr 2021 in das Vereinigte Königreich zu ziehen. Wie kann ich versichert werden?

Derzeit ist es offen, wie sich die Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich nach dem Ende der Übergangsphase gestalten werden.

Ich beziehe eine britische Rente und lebe in Deutschland. Kann ich ab dem 1.2.2020 weiter pflegeversichert sein?

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die bisherige Versicherung bis zum 31.12.2020 weiter fortgeführt wird. Dies gilt auch über den 31.12.2020 hinaus, solange sich keine Änderungen in den Verhältnissen ergeben.

Ich bin zurzeit in Deutschland familienversichert und beabsichtige meinen Wohnort nach dem 31.12.2020 in das Vereinigte Königreich zu verlegen.

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die bisherige Versicherung bis zum 31.12.2020 weiter fortgeführt wird. Wird der Wohnsitz nach dem 31.12.2020 in das Vereinigte Königreich verlegt, endet die bisherige Versicherung.

2.2 Rentenversicherung

Ich lebe im Vereinigten Königreich und beziehe bereits eine deutsche Rente. Was passiert mit der deutschen Rente?

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die bisherige Versicherung bis zum 31.12.2020 weiter fortgeführt wird. Dies gilt auch über den 31.12.2020 hinaus, solange sich keine Änderungen in den Verhältnissen ergeben.

3. Fragen zur Leistungsinanspruchnahme

3.1 In Deutschland

Ich bin im Vereinigten Königreich versichert und benötige nach dem 31.1.2020 eine ärztliche Behandlung. Was muss ich hierbei beachten?

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die Verordnungen über Soziale Sicherheit bis zum 31.12.2020 uneingeschränkt weiter gelten. Dies bedeutet, dass alle Leistungen wie bisher in Anspruch genommen werden können.

3.2 Im Vereinigten Königreich

Ich lebe auch nach dem 31.1. im Vereinigten Königreich und bin in Deutschland krankenversichert. Ich benötige eine ärztliche Behandlung. Was gilt?

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die Verordnungen über Soziale Sicherheit bis zum 31.12.2020 uneingeschränkt weiter gelten. Dies bedeutet, dass alle Leistungen wie bisher in Anspruch genommen werden können.

Ich mache Urlaub im Vereinigten Königreich und benötige eine ärztliche Behandlung. Was gilt vom 01.02.2020?

Wie bisher können bei Urlaubsaufenthalten Leistungen mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) in Anspruch genommen werden.

4. Fragen zu Leistungserbringern

Ein Patient ist mit einer im Vereinigten Königreich ausgestellten EHIC bzw. PEB in meine Praxis gekommen. Wie gehe ich mit dieser Karte um?

In der Übergangsphase bis zum 31.12.2020 gelten die Verordnungen über Soziale Sicherheit uneingeschränkt weiter. Die britischen EHICs und PEBs sind weiterhin gültig und müssen akzeptiert werden.

Ein Patient ist bei uns eingeliefert worden und benötigt eine stationäre Behandlung im Krankenhaus. Als Versicherungsnachweis legt er eine im Vereinigten Königreich ausgestellte EHIC bzw. PEB vor. Wie gehe ich mit dieser Karte um?

In der Übergangsphase bis zum 31.12.2020 gelten die Verordnungen über Soziale Sicherheit uneingeschränkt weiter. Die britischen EHICs und PEBs sind weiterhin gültig und müssen akzeptiert werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge