Bilanz Check-up 2019: Natio... / 5.4.6 Ausblick zur 5. Geldwäscherichtlinie

Inzwischen wurde die Richtlinie (EU) 2018/843 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30.5.2018 zur Änderung der Richtlinie (EU) 2015/849 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung und zur Änderung der Richtlinien 2009/138/EG und 2013/36/EU im Amtsblatt der EU (ABl. vom 19.6.2018, L 156/43) veröffentlicht. Die sog. 5. Geldwäscherichtlinie ist bis zum 10.1.2020 in nationales Recht umzusetzen. Nach diesen Vorgaben soll z. B. das Transparenzregister künftig öffentlich zugänglich gemacht werden. Um politisch exponierte Personen identifizieren zu können, sollten die Mitgliedstaaten in Zukunft Listen mit den wichtigsten öffentlichen Ämtern herausgeben und aktualisieren. Weiterhin sind Maßnahmen zur Verminderung von Geldwäscherisiken im Zusammenhang mit virtuellen Währungen vorgesehen, um die mit diesen Geschäften verbundene Anonymität aufzuheben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge