BI-Einführung im Mittelstan... / 2 Business Intelligence für automatisiertes Reporting

Excel-orientiertes BI-Reporting

Business Intelligence (BI) hat sich als ausgereifte und leistungsfähige Alternative etabliert. BI ist durch Technologien wie In-Memory-Architektur, Web, Mobile und Cloud in den letzten Jahren deutlich leistungsfähiger geworden. Endanwender können mit "Self-Service BI" ihre eigenen Berichte und Datenanalysen erstellen, ohne auf den IT-Support angewiesen zu sein.

Mit einer BI-Lösung wird das Standard-Reporting erheblich flexibler und z. B. als Tages-, Monats- oder als Quartalsreporting automatisiert. Außerdem können Daten aus ERP-Systemen wie SAP ERP mit Informationen aus einer Vielzahl anderen Quellen beliebig verknüpft werden. Die Ergebnisse werden in einem Dashboard grafisch ansprechend aufbereitet.

Bei der Auswahl eines geeigneten BI-Tools hat sich DESMA gemeinsam mit den Spezialisten der iXLOG Unternehmensberatung für die Lösung des deutschen Software-Herstellers Jedox entschieden. Diese BI-Plattform liefert automatisierte Reports und visualisiert die Ergebnisse in individuell anpassbaren Dashboards (s. Abb. 1).

Abb. 1: Automatisiertes Reporting erstellt mit der Jedox-Plattform

Argumente für BI-Lösung

Für diese Lösung sprachen vor allem der Excel-orientierte Aufbau der BI-Plattform sowie die Verfügbarkeit eines sog. SAP Connectors, mit dem Daten aus SAP zuverlässig exportiert werden können. Als besondere Stärke der Lösung wurde die integrierte Planungskomponente bewertet, die den Ausbau des Reportings zu einem Instrument der Unternehmenssteuerung ermöglichen sollte.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge