Betriebswirtschaftliche Aus... / 3.2 Die Bewegungsbilanz: Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Bewegungsbilanz zeigt

  • die Veränderung der Vermögens- und Kapitalpositionen sowie
  • die Verwendung des bisher erwirtschafteten vorläufigen Ergebnisses aus der Kostenstatistik I.

Das heißt, bei Mittelverwendung handelt es sich beispielsweise um den Kauf von Aktivvermögen oder die Minderung von Passivposten (z. B. Tilgung von Verbindlichkeiten) während sich die Mittelherkunft aus der Abnahme von Aktivposten bzw. der Erhöhung von Passivposten zusammensetzt. Dabei wird sowohl die Mittelverwendung als auch die Mittelherkunft nicht nur in absoluten Zahlen, sondern auch prozentual dargestellt.

 

Praxis-Tipp

Bewegungsbilanz gibt Überblick über Vermögensänderungen und deren Finanzierung

Aus der Bewegungsbilanz lässt sich schnell ein Überblick über die Vermögensänderungen und deren Finanzierung gewinnen.

Quelle: Träger, Lexware buchhaltung plus

Abb. 2: Bewegungsbilanz

 

Praxis-Beispiel

Bewegungsbilanz Juni 2018 Muster-BWA:

Um die Verwendung des bisher angefallenen vorläufigen Ergebnisses sichtbar zu machen, eignet sich die Bewegungsbilanz. Dort sieht man, dass das vorläufige Ergebnis Ende Juni 2018 von 15.870,98 EUR mit rund 65 % den Hauptteil der zur Vefügung stehenden Mittel ausmachen. Es zeigt sich, dass die zur Verfügung stehenden Mittel hauptsächlich zu einer Erhöhung der Finanzmittel (28,48 %) aber auch einer Zunahme von Forderungen (22,07 %) und Anlagevermögen (18,13 %) geführt haben. Ein gewisser Anteil (11,54 %) ist privat entnommen worden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge