Beteiligungscontrolling in ... / 2.2.2 Strukturelle Unsicherheiten über die langfristigen Rahmenbedingungen

Gemeint sind langfristige Unsicherheiten über die Trendentwicklung der Commodity-Preise, politische regulatorische Unsicherheiten oder auch technologische Fragestellungen, wie z. B. die Einschätzung zur langfristigen Nachfrage nach bestimmten technischen Produktqualitäten.

Aufgrund der hohen und langfristigen Kapitalbindung für Investitionsgüter (in der Energiewirtschaft z. B. Kraftwerke) gibt es naturgemäß große Unsicherheiten bei der Langfristprognose für die wesentlichen Ergebnistreiber. Die Betrachtungszeiträume erstrecken sich analog der Betriebsdauer der Anlagen über mehrere Jahrzehnte. Die strategischen und unternehmerischen Herausforderungen bestehen in der bestmöglichen Kapitalallokation und in konkreten Einzelinvestitionsentscheidungen. Angesichts der hohen Unsicherheiten unterstützt das Controlling mit folgenden Instrumenten:

  • Wertorientierte Unternehmenssteuerung (Kapitel 4)
  • Portfoliomanagement (Kapitel 5)

    • Strategisches Investitionscontrolling (Kapitel 5.1 – 5.3)
    • Szenariobasierte Langfristplanung (Kapitel 5.4)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge