Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / Literaturtipps

Bundessteuerberaterkammer, Empfehlungen der Bundessteuerberaterkammer zur Gliederung des Jahresabschlusses von Kaufleuten, die ihr Unternehmen nicht in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft betreiben und die auch nicht unter die Vorschriften des Publizitätsgesetzes fallen, StB 1988, S. 46

Emmerich/Naumann, Zur Behandlung von Genussrechten im Jahresabschluss von Kapitalgesellschaften, WPg 1994, S. 677

Fink/Heidbreder/Schäfer, Informationsbedürfnisse der Gesellschafter von Familienunternehmen, KoR 2008, S. 601

Fischer/Neubeck, Umsatzrealisationszeitpunkt bei Werklieferungsverträgen nach der Schuldrechtsreform, BB 2004, S. 657

Förschle/Kropp, Mindestinhalt der GuV für Einzelkaufleute und Personenhandelsgesellschaften, DB 1989, S. 1037 (Teil I), S. 1096 (Teil II)

Groh, Bauten auf fremdem Grundstück: BGH versus BFH, BB 1996, S. 1487

Gross/Fink, Besserungsscheine im Jahresabschluss der GmbH, BB 1991, S. 1379

Häuselmann, Der Forderungsverkauf im Rahmen des Asset Backed-Financing in der Steuerbilanz, DStR 1998, S. 826

Hoffmann, Die Zuordnung von Grundbesitz zum Anlage- oder Umlaufvermögen, StuB 2008, S. 285

Kanitz, Graf von, Rechnungslegung bei Personenhandelsgesellschaften – Anmerkungen zu IDW RS HFA 7, WPg 2003, S. 324

Kanitz, Graf von, Die Bedeutung der Rückstellungpflicht nach § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB für den Ausweis passiver latenter Steuern WPg 2011, S. 895

Köhler, Aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Buchung und Bilanzierung von "Pfandgeldern" beim Mehrwegleergut der Getränkeindustrie, DB 2014, S. 2555

Küting/Kessler, Eigenkapitalähnliche Mittel in der HB und im Überschuldungsstatus, BB 1994, S. 2103

Küting/Kessler/Harth, Genussrechtskapital in der Bilanzierungspraxis, BB 1996, Beil. 4

Küting/Tesche, Änderungen der bilanziellen Zurechnung von Vermögensgegenständen nach dem BilMoG i. d. F. des Regierungsentwurfs, GmbHR 2008, S. 953

Kußmaul/Huwen, Die Widerspruchslosigkeit der bilanziellen Differenzierung zwischen Anlage- und Umlaufvermögen, DStR 2010, S. 2471

Kußmaul/Huwen, Die Bedeutung der Abgrenzung von Anlage- und Umlaufvermögen, StuB 2011, S. 290

Lüdenbach, Realisationsprinzip, BilMoG und langfristige Auftragsfertigung, Accounting 2009, Heft 3 S. 8

Lüdenbach, Ansatz und Bewertung von Gold, StuB 2011, S. 545

Müller, Rückstellungen für passive Steuerlatenzen gem. § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB, DStR 2011, S. 1046

Müller/Kreipl, Passive latente Steuern und kleine Kapitalgesellschaften, DB 2011, S. 1701

Oser, Bilanzierung und Entnahmen aus einer GmbH beim Gesellschafter, WPg 2014, S. 555

Rogler/Jacobs, Bilanzierung unfertiger Bauten bei Bauunternehmen, BB 2000, S. 2407

Roß/Zilch, Handelsrechtliche Bilanzierung von Großmutterzuschüssen, BB 2014, S. 1579

Rückle, Jahresabschlussaufstellung und -feststellung, in Budde/Moxter/Offerhaus, Handelsbilanzen und Steuerbilanzen, FS Beisse, Düsseldorf 1997, S. 433

Schweitzer/Volpert, Behandlung von Genussrechten im Jahresabschluss von Industrieemittenten, BB 1994, S. 821

Spanier, Rechnungslegung von Derivaten – Grundlagen und Besonderheiten ausgewählter Instrumente, Bankinformation, November 2000, S. 58

Vereinigung zur Mitwirkung an der Entwicklung des Bilanzrechts für Familiengesellschaften (VMEBF e. V.), Kritische Auseinandersetzung mit dem Reg-E eines BilMoG aus der Sicht von Familienunternehmen, KoR 2008, S. 357

Windmöller, Bilanzierung von Optionsgeschäften, WPg 1995, S. 389

Woerner, Die Gewinnrealisierung bei schwebenden Geschäften, BB 1988, S. 769

Wohlgemuth, Abgrenzung von Anlage- und Umlaufvermögen in Handels- und Steuerbilanz, WPg 2008, S. 1168.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge