Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 2.4 Erarbeitung von Interpretationen der internationalen Rechnungslegungsstandards i. S. v. § 315e Abs. 1 HGB (Abs. 1 Nr. 4)
 

Rz. 11

Die Einfügung der vierten Aufgabe im Rahmen des BilMoG ist in der umfangreichen Literatur zu diesem Reformgesetz bislang weitgehend unbeachtet geblieben. Die Begründung zum Regierungsentwurf erkennt an, dass die Interpretation sämtlicher IFRS dem IFRS Interpretations Committee (IFRS IC) obliegt. Die Erfahrung aus den ersten Jahren der Pflichtanwendung der IFRS zeigt jedoch, dass das IFRS IC sich nicht aller Themen annehmen kann, hier insb. nicht derer, die lediglich nationale Bedeutung aufweisen, die sich aus unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingungen in den die IFRS anwendenden Ländern ergeben. Die Begründung des Regierungsentwurfs führt als Beispiele die im Zusammenhang mit dem Insolvenzrecht aufgetretenen Probleme bei der bilanzbefreienden Übertragung von Pensionsverpflichtungen auf Treuhänder und die bilanzielle Abbildung der ratierlichen Auszahlung von KSt-Guthaben nach der Änderung des KStG oder die Auswirkungen der Änderung des Betriebsrentengesetzes auf die Rechnungslegung nach IFRS an. Rechnungslegungs Interpretation Nr. 3 (RIC 3) hat das Thema der Abgrenzung emittierter Finanzinstrumente in EK und FK vor dem Hintergrund des deutschen Gesellschaftsrechts in Bezug auf Regelungen des IAS 32 (Finanzinstrumente: Ausweis) nach seiner Überarbeitung in 2008 aufgenommen; bereits mit der Erarbeitung des IFRIC 6 (Rückstellungspflichten aus der Teilnahme an bestimmten Märkten - Elektro- und Elektronik-Altgeräte) und RIC 2 (Verpflichtung zur Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten) wurde die Zusammenarbeit und Aufteilung von Themen zwischen dem internationalen und dem nationalen Interpretationsgremium etabliert.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge