Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 2.1 Pflichtangaben
 

Rz. 20

Rechtsform- und branchenunabhängige Pflichtangaben im Anhang umfassen für Gj seit 2016:

 
Kurzerläuterung und evtl. Ausnahmen

Fundstelle

HGB
Unterschiedsbetrag aus der Abzinsung von Pensionsverpflichtungen mit dem Zehn- statt Sieben-Jahresdurchschnittszinssatz. § 253 Abs. 6 Satz 3
Zusätzliche Angaben, falls der Jahresabschluss trotz Beachtung der GoB aufgrund besonderer Umstände kein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild vermittelt. § 264 Abs. 2 Satz 2
Angabe und Begründung von Abweichungen in der Form der Darstellung und Gliederung der Bilanz und der GuV im Vergleich zum Vorjahr. § 265 Abs. 1 Satz 2
Angabe und Erläuterung von nicht vergleichbaren Vorjahreszahlen in der Bilanz und der GuV. § 265 Abs. 2 Satz 2
Angabe und Erläuterungen von Anpassungen der Vorjahreszahlen zu Vergleichszwecken in der Bilanz und GuV. § 265 Abs. 2 Satz 3

Angabe und Begründung der Ergänzung des Jahresabschlusses nach der für die anderen Geschäftszweige vorgeschriebenen Gliederung.

Keine Angabepflicht für kleine KapG.
§ 265 Abs. 4 Satz 2
Gesonderter Ausweis der Einzelposten, falls zur Vergrößerung der Klarheit der Darstellungen in der Bilanz oder der GuV Posten zulässigerweise zusammengefasst ausgewiesen werden. § 265 Abs. 7 Satz 1 Nr. 2

Erläuterung von größeren Beträgen im Posten "sonstige Vermögensgegenstände", die rechtlich erst nach dem Abschlussstichtag entstehen.

Keine Angabepflicht für kleine KapG.
§ 268 Abs. 4 Satz 2

Erläuterung von größeren Beträgen unter dem Posten "Verbindlichkeiten", die rechtlich erst nach dem Abschlussstichtag entstehen.

Keine Angabepflicht für kleine KapG.
§ 268 Abs. 5 Satz 3
Angaben zu nicht auf der Passivseite auszuweisenden Verbindlichkeiten oder Haftungsverhältnissen gem. § 251 HGB. § 268 Abs. 7 Nr. 1
Angabe der gewährten Pfandrechte und sonstigen Sicherheiten für Haftungsverhältnisse gem. § 251 HGB. § 268 Abs. 7 Nr. 2
Angabe der die Altersversorgung und verbundene sowie assoziierte Unt betreffenden Verpflichtungen für die nach § 251 HGB genannten Haftungsverhältnisse. § 268 Abs. 7 Nr. 3
Angabe der auf die Posten der Bilanz und der GuV angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden. § 284 Abs. 2 Nr. 1
Angaben zu und Begründung der Abweichungen von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sowie gesonderte Darstellung ihres Einflusses auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage. § 284 Abs. 2 Nr. 2

Ausweis von Unterschiedsbeträgen bei Anwendung des Gruppenbewertungsverfahrens mit Durchschnittswerten oder eines Verbrauchsfolgeverfahrens, wenn die Bewertung im Vergleich zu einer Bewertung auf der Grundlage des Börsenkurses oder Marktpreises einen erheblichen Unterschied aufweist.

Keine Angabepflicht für kleine KapG (§ 288 Abs. 1 HGB).

§ 284 Abs. 2 Nr. 3 (§ 240 Abs. 4 und

§ 256 Satz 1)
Angaben über die Einbeziehung von Zinsen für Fremdkapital in die Herstellungskosten. § 284 Abs. 2 Nr. 4

Darstellung des Anlagespiegels einschl. Abschreibungen und im Gj aktivierter Zinsen.

Angabepflicht für kleine KapG.
§ 284 Abs. 3
Angabe der Gesamtverbindlichkeit mit einer Restlaufzeit von über fünf Jahren. § 285 Nr. 1a
Angabe des Gesamtbetrags von besicherten Verbindlichkeiten unter Angabe von Art und Form der Sicherheiten. § 285 Nr. 1b

Aufgliederung der nach § 285 Nr. 1 HGB verlangten Angaben für jeden einzelnen Posten.

Angabepflicht für kleine KapG (§ 288 Abs. 1 HGB).

Keine Offenlegungspflicht für mittelgroße KapG (§ 317 HGB).
§ 285 Nr. 2

Angaben über Art, Zweck, Vorteile und Risiken sowie finanzielle Auswirkungen von außerbilanziellen Geschäften, sofern für die Beurteilung der Finanzlage notwendig.

Angabepflicht für kleine KapG (§ 288 Abs. 1 HGB).
§ 285 Nr. 3
Angabe der sonstigen finanziellen Verpflichtungen, die in der Bilanz nicht ausgewiesen und auch nicht nach § 251 oder § 285 Nr. 3 HGB anzugeben sind, sofern die Angaben für die Beurteilung der Finanzlage von Bedeutung sind. Angaben gegenüber verbundenen Unt sind gesondert zu machen. § 285 Nr. 3a

Aufgliederung der Umsatzerlöse nach Tätigkeitsbereichen sowie nach geografisch bestimmten Märkten.

Keine Angabepflicht für kleine und mittelgroße KapG (§ 288 Abs. 1 und 2 HGB) oder wenn erhebliche Nachteile drohen (§ 286 Abs. 2 HGB).
§ 285 Nr. 4

Angabe der durchschnittlichen Zahl von Mitarbeitern während des Gj, getrennt nach Gruppen.

(Angabebefreiung für kleine KapG entfallen, allerdings nur Gesamtangabe nötig).
§ 285 Nr. 7

Angabe des Materialaufwands bei Anwendung des UKV.

Keine Angabepflicht für kleine KapG (§ 288 Abs. 1 HGB).

Keine Offenlegungspflicht für mittelgroße KapG (§ 317 HGB).
§ 285 Nr. 8a

Angabe des Personalaufwands bei Anwendung des UKV.

Keine Angabepflicht für kleine KapG (§ 288 Abs. 1 HGB).

Keine Offenlegungspflicht für mittelgroße KapG (§ 317 HGB).
§ 285 Nr. 8b
Angabe des Gesamtbetrags für die Tätigkeit der Organmitglieder. § 285 Nr. 9a
Keine Angabepflicht für kleine KapG (§ 288 Abs. 1 HGB).  
Keine Angabepflicht, soweit sich die Bezüge eines Mitglieds der Organe feststellen lassen (§ 286 Abs. 4 HGB).  
Börsennotierte AG können diese Schutzklausel n...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge