Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 1 Überblick
 

Rz. 1

Die Abgrenzung latenter Steuern folgte im Jahresabschluss und Konzernabschluss nach HGB aF dem GuV-orientierten Timing-Konzept. Durch das BilMoG wird in §§ 274 u. 306 HGB ein Konzeptionswechsel vollzogen. Der Ansatz latenter Steuern erfolgt nunmehr nach dem in der internationalen Rechnungslegung üblichen bilanzorientierten Temporary-Konzept. Materiell ergibt sich aus der Neufassung der §§ 274 u. 306 HGB eine deutliche Ausweitung der im Konzernabschluss auszuweisenden latenten Steuern. Denn im Gegensatz zum ehemals geltenden Timing-Konzept sind in Übereinstimmung mit IAS 12 künftig auch erfolgsneutral entstandene Differenzen in die Bilanzierung latenter Steuern einzubeziehen.

 

Rz. 2

Die Neufassung des § 306 HGB steht im Einklang mit Art. 29 Abs. 4, Art. 34 Nr. 11 der Konzernbilanzrichtlinie. Das nach dieser RL bestehende Ausweiswahlrecht – Konzernbilanz oder Anhang – wurde bereits im Wege des BiRiLiG zugunsten der Bilanz ausgeübt.

 

Rz. 3

Das DRSC hat den von ihm entwickelten Deutschen Rechnungslegungsstandard Nr. 18 (DRS 18) am 8.6.2010 verabschiedet. Er wurde am 3.9.2010 durch das BMJ im BAnz bekannt gemacht. Im Anschluss an die Änderungen durch das BilRUG hat der DRSC den Standard überarbeitet und am 21.4.2016 verabschiedet. Die Bekanntmachung der deutschsprachigen Fassung durch das BMJV erfolgte am 21.6.2016. Dem DRS kommt zwar keine Gesetzeskraft zu, aber mit ihrer ordnungsgemäßen Anwendung ist die Vermutung verbunden, dass die die Konzernrechnungslegung betreffenden GoB beachtet werden (§ 342 Abs. 2 HGB). Der vormalige DRS 10 regelte in Ergänzung zu den §§ 274 u. 306 HGB die Bilanzierung latenter Steuern im Konzernabschluss. DRS 10 war allerdings letztmalig auf Gj, die vor dem oder am 31.12.2009 beginnen, anzuwenden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge