Benchmarking mit Kennzahlen... / 2.15 Langfristiges Kapital in % des Anlagevermögens
 
Formel: Langfristiges Kapital × 100
Anlagevermögen

Für eine solide Finanzierung des Anlagevermögens (Fristenkongruenz) ist die Einhaltung der 1:1-Regel (= 100 %) Voraussetzung. Anders ausgedrückt: Anlagevermögen (inkl. Finanzanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände) sollte nur durch langfristiges Kapital (Eigenkapital und langfristiges Fremdkapital) finanziert werden (sog. "Anlagendeckung II" oder "Goldene Bilanzregel im weiteren Sinne").

Datentabelle

 
Langfristiges Kapital in % des Anlagevermögens  
    2014 2015 2016 2017
Alle Unternehmen   104,8 101,1 101,9 102,1

Unternehmen mit

Umsätzen < 2 Mio. EUR
  109,6 110,9 111,6 109,2

Unternehmen mit

Umsätzen 2 bis < 10 Mio. EUR
  125,8 126,7 126,6 126,6

Unternehmen mit

Umsätzen 10 bis < 50 Mio. EUR
  128,9 130,7 130,4 129,1

Unternehmen mit

Umsätzen < 50 Mio. EUR
  102,1 98,5 99,3 99,7
nach Branchen:          
Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden   89,6 96,6 86,5 62,2
Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln   112,9 111,6 112,0 117,1
Getränkeherstellung   112,3 111,6 117,4 108,6
Herstellung von Textilien   168,5 172,9 161,9 157,0
Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- und Korkwaren (ohne Möbel)   118,5 114,1 112,4 111,4
Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus   133,3 129,4 134,2 126,2
Herstellung von Druckerzeugnissen; Vervielfältigung von bespielten Ton-, Bild- und Datenträgern   112,4 114,4 113,4 108,6
Herstellung von chemischen Erzeugnissen   102,0 94,9 96,6 102,2
Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen   123,9 93,0 97,3 108,3
Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren   125,4 136,7 136,9 130,0
Herstellung von Glas und Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden   124,5 132,0 132,2 129,1
Metallerzeugung und -bearbeitung   133,0 132,5 130,4 133,0
Herstellung von Metallerzeugnissen   147,4 143,4 137,7 139,6
Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen   91,4 89,4 87,2 97,7
Herstellung von elektrischen Ausrüstungen   134,1 130,1 143,2 139,7
Maschinenbau   157,6 164,7 163,7 164,6
Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen   98,4 93,7 94,5 96,1
Sonstiger Fahrzeugbau   105,9 113,0 126,5 144,4
Herstellung von Möbeln   144,6 140,1 149,9 134,0
Energieversorgung   80,3 80,5 80,4 79,0
Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen   88,4 88,9 88,1 87,5
Baugewerbe   156,4 131,9 157,4 150,0
Handel mit Kraftfahrzeugen; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen   149,2 146,4 145,2 142,4
Großhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen)   179,4 181,1 180,9 138,3
Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen)   104,3 96,37 94,5 100,7
Verkehr und Lagerei   88,6 89,0 88,1 88,0
Information und Kommunikation   88,1 89,0 93,7 96,5
Verlagswesen   89,6 83,9 85,8 82,4
Telekommunikation   88,2 87,4 94,8 97,9
Branchen-Minimum   80,3 80,5 80,4 62,2
Branchen-Maximum   179,4 181,1 180,9 164,6
Branchen-Durchschnitt   118,9 116,8 118,7 116,3

Tab. 15: Langfristiges Kapital in % des Anlagevermögens

Daten-Analyse

Insgesamt betrachtet sind die deutschen Unternehmen solide finanziert, da die 100-%-Regel insgesamt betrachtet über alle Jahre hinweg eingehalten oder nur geringfügig unterschritten wird. 11 Branchen weisen im Berichtszeitraum eine steigende Tendenz auf. Branchenbezogen erreichen allerdings 9 der Branchen den Mindestwert nicht, bzw. bleiben leicht unter ihm, den niedrigsten Wert in 2017 mit 62,2 % weist die Branche Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden auf. Den höchsten Wert mit 164,6 % erreicht die Branche Maschinenbau. Der Branchen-Durchschnitt liegt in 2017 bei rd. 116,3 %.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge