Außerordentliche Erträge

Wo die Probleme sind:

  • Das richtige Konto
  • Anhang
  • Sonstige betriebliche Erträge
  • Wegfall der außerordentlichen Erträge

1 So kontieren Sie richtig

 

Praxis-Wegweiser:

"Das richtige Konto"
Kontenbezeichnung: Erträge durch den Verkauf von bedeutenden Grundstücken
Eigener ­Kontenplan SKR 03
  2507
IKR  
  SKR 04
Kostenart 7453
  Kostenstelle/Schlüssel
 

Praxis-Wegweiser:

"Das richtige Konto"
Kontenbezeichnung: Bank
Eigener ­Kontenplan SKR 03
  1200
IKR  
2800 SKR 04
Kostenart 1800
  Kostenstelle/Schlüssel

So kontieren Sie richtig!

Ab 2016 ist ein gesonderter Ausweis des bisherigen Postens "Außerordentliche Erträge" nicht mehr möglich. Sämtliche Erlöse aus Produkten und Dienstleistungen sind als Umsatzerlöse zu erfassen. Allerdings sind bspw. Buchgewinne aus der Veräußerung eines Betriebsgrundstücks als sonstige betriebliche Erträge auszuweisen. Die Buchung erfolgt auf das Konto "Erträge durch den Verkauf von bedeutenden Grundstücken" 2507 (SKR 03) bzw. 7453 (SKR 04).

Die Gegenbuchung erfolgt auf das Konto "Bank" 1200 (SKR 03) bzw. 1800 (SKR 04).

 

Buchungssatz:

Bank

an Erträge durch den Verkauf von bedeutenden Grundstücken

2 Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Verkauf eines Betriebsgrundstücks

Unternehmer Hans Groß erzielt aus der Veräußerung eines Betriebsgrundstücks einen Gewinn von 50.000 EUR.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 03 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
1200 Bank 50.000 2507 Erträge durch den Verkauf von bedeutenden Grundstücken 50.000
 

Konto

SKR 04 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 04 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
1800 Bank 50.000 7453 Erträge durch den Verkauf von bedeutenden Grundstücken 50.000

3 Außerordentliche Erträge entfallen ab 2016

Duch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (kurz BilRUG genannt) sind die Umsatzerlöse (vgl. § 277 Abs. 1 HGB) neu definiert worden. Danach wird nicht mehr zwischen Erträgen aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit und außerordentlichen Erträgen unterschieden. Nach der neuen Definition gehören zu den Umsatzerlösen sämtliche Erlöse aus dem Verkauf und der Verpachtung von Produkten und aus der Erbringung von Dienstleitungen. Ein separater Ausweis von außerordentlichen Erträgen kommt nicht mehr in Betracht.

Die ursprünglichen Konten im DATEV-Kontenrahmen können für 2016 erst dann bebucht werden, wenn ihnen eine andere Funktion zugewiesen wurde.

Folgende Konten sind betroffen:

 
Konten SKR 03 SKR 04
Außerordentliche Erträge 2500 7400
Außerordentliche Erträge finanzwirksam 2501 7401
Außerordentliche Erträge nicht finanzwirksam 2505 7450

4 Erlöse nach der neuen Definition

Nach der neuen Definition nach BilRUG sind alle Erlöse aus dem Verkauf und der Vermietung oder Verpachtung von Produkten und aus der Dienstleistungserbringung als Umsatzerlöse zu qualifizieren. Das können sein

  • Erlöse aus der Produktveräußerung, hierzu gehören auch Erlöse aus der Veräußerung untypischer Erzeugnisse und Waren,
  • Erlöse aus Dienstleistungen
  • Miet- und Pachteinnahmen
  • Vergütungen für die persönliche Haftungsübernahme usw.

Als sonstige betriebliche Erträge werden weiterhin ausgewiesen:

  • Buchgewinne aus dem Verkauf von Anlagenvermögen,
  • Versicherungsentschädigungen,
  • Erträge aus Rückstellungsauflösungen,
  • Umwandlungsgewinne,
  • Zuschüsse ohne Verpflichtung zu einer Gegenleistung.
 

Hinweis

Angaben im Anhang

Es ist zu beachten, dass im Anhang für einzelne Ertragsposten von außergewöhnlicher Größenordnung oder Bedeutung Angaben betreffend Betrag und Art anzugeben sind.

5 Neue Konten für außerordentliche Erträge

DATEV hat in den Kontenrahmen für 2016 neue Statistikkonten eingerichtet, um im Anhang Erträge von außergewöhnlicher Größenordnung oder außergewöhnlicher Bedeutung ausweisen zu können. Davon sind folgende Konten betroffen:

 
Konten SKR 03 SKR 04
Erträge von außergewöhnlicher Größenordnung oder Bedeutung 9990 9990
Erträge (aperiodisch) 9991 9991
Erträge von außergewöhnlicher Größenordnung oder Bedeutung (aperiodisch) 9992 9992
Aufwendungen von außergewöhnlicher Größenordnung oder Bedeutung 9993 9993
Aufwendungen (aperiodisch) 9994 9994
Aufwendungen von außergewöhnlicher Größenordnung oder Bedeutung (aperiodisch) 9995 9995
Gegenkonto zu 99909997 9998 9998

Der Fall:

Unternehmer Hans Groß erzielt aus der Veräußerung eines Betriebsgrundstücks einen Gewinn von 50.000 EUR. Dieser ist wie folgt zu buchen:

 

Konto

SKR 03/04 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 03/04 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
9998 Gegenkonto zu 9990-9997 50.000 9991 Erträge (aperiodisch) 50.000

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge