Anlagevermögen / 5 Rückgabe eines Anlageguts im Rahmen der Gewährleistung

Stellen Sie nach Erwerb eines Anlageguts fest, dass es Mängel aufweist, haben Sie u. a. Anspruch auf Rückgabe und Ersatz oder Erstattung des Kaufpreises.

 

So buchen Sie richtig

Rückgabe eines Anlageguts

Ein im Monat Oktober 01 gekauftes Notebook wird im März 02 wegen eines technischen Defekts an den Händler zurückgegeben.

Fall a): Der Händler tauscht das defekte Gerät gegen ein neues Notebook aus. Fall b): Der Händler erstattet den Kaufpreis zurück.

  1. Das ursprünglich erworbene Notebook wurde per 31.12.01 mit einer Nutzungsdauer von 3 Jahren angesetzt und entsprechend abgeschrieben. Die AfA errechnet sich demnach aus 33,3 % des Kaufpreises, davon anteilig für 10 Monate, da die Anschaffung im März erfolgt ist. Da für das neue umgetauschte Gerät keine Rechnung ausgestellt wird, entsteht kein buchungspflichtiger Vorgang. Das neue Gerät ersetzt das zurückgegebene Anlagegut. Es empfiehlt sich, um diesen Fall nachvollziehbar zu gestalten, einen Vermerk bei den Kaufunterlagen dieses Notebooks anzubringen.
  2. Der erstattete Kaufpreis in bar (z. B. 2.000 EUR + 19 % USt 380 EUR = 2.380 EUR) ist als Verkaufserlös anzusehen und zunächst auf ein Erlöskonto mit Umsatzsteuer zu buchen.
 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung

Betrag

EUR

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung

Betrag

EUR
1000 Kasse 2.380 8820 Erlöse aus Anl.abgang 2.000
      1776 Umsatzsteuer 380
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung

Betrag

EUR

Konto

SKR 04 Haben
Kontenbezeichnung

Betrag

EUR
1600 Kasse 2.380 4845 Erlöse aus Anl.abgang 2.000
      3806 Umsatzsteuer 380

Darüber hinaus ist der Abgang des Notebooks zu buchen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge