Anlage N (Einkünfte aus nic... / 1 Allgemein
 

Rz. 113

 

Wichtig

Wer die Anlage N ausfüllen muss

Die Anlage N benötigen Sie in folgenden Fällen:

  • Sie haben als Arbeitnehmer gearbeitet (nicht bei pauschal vom Arbeitgeber versteuerter kurzfristiger (Aushilfs-)Tätigkeit oder Minijob (450-Euro-Job).
  • Sie waren arbeitslos, hatten aber Aufwendungen zur Jobsuche.
  • Sie haben eine (Beamten-)Pension oder Betriebsrente bezogen.

Ehegatten müssen jeweils eine eigene Anlage N ausfüllen.

[Überblick]

 
Formularaufbau
Seite 1

Angaben zu Arbeitslohn, Versorgungsbezügen, Lohnersatzleistungen ­(Zeilen 5–28)

Die meisten Angaben können Sie der Lohnsteuerbescheinigung entnehmen.
Seiten 2, 3

Werbungskosten (Zeilen 31–87)

Hier können Sie Ihre beruflich verursachten Aufwendungen geltend machen. Ohne Eintragungen wird automatisch der Arbeitnehmerpauschbetrag von 1.000 EUR ­berücksichtigt.

Im Vordruck sind beispielhaft Aufwendungen aufgeführt:

Wege zur ersten Tätigkeitsstätte (Zeilen 31–39)

Beiträge zu Berufsverbänden, Gewerkschaften (Zeile 40)

Arbeitsmittel (Zeilen 41, 42)

Fortbildungskosten (Zeile 44)

Häusliches Arbeitszimmer (Zeile 43)

Weitere Werbungskosten (Zeilen 45–48)

Reisekosten bei Auswärtstätigkeiten (Tätigkeiten außerhalb einer ortsgebundenen Arbeitsstätte) (Zeilen 49–57)

Mehraufwand für doppelte Haushaltsführung (Zeilen 61–87)
Seite 4

Werbungskosten in Sonderfällen (Zeilen 91–96)

Tragen Sie hier Ihre Ausgaben i. Z. m. begünstigt besteuertem Arbeitslohn ­(Versorgungsbezüge, Entschädigungen, Lohn für mehrere Jahre) ein. Bei ­Versorgungsbezügen (Betriebsrente, Pension) wird ein Werbungskosten­pauschbetrag von 102 EUR berücksichtigt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge