Zugferd 2.0: XRechnung als einheitlicher Standard

National und international werden, neben PDF, bereits viele Formate für elektronische Rechnungen genutzt. Das Problem ist, dass es noch keine allgemeinverbindliche Norm gibt, die von allen Marktteilnehmern genutzt werden kann.

Standard XRechnung: Impulsgeber ZUGFeRD

Das führt in den Betrieben immer wieder zu Fragen und Unsicherheiten. ZUGFeRD 2.0 erfüllt bereits alle Anforderungen der EU-Richtlinie an die XRechnung und kann für die Rechnungsstellung mit Behörden, national und international, genutzt werden.

Das Forum elektronische Rechnung Deutschland hat unter dem Namen ZUGFeRD (Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland) zusammen mit z.B. Verbänden, Unternehmen und Behörden ein einheitliches Rechnungsdatenformat für den elektronischen Rechnungsaustausch entwickelt. Das ZUGFeRD-Format basiert auf dem durch das vom internationalen Normungsgremium (UN/CEFACT) entwickelten Standard „Cross Industry Invoice“ (CII) und dem „Message User Guides“ (MUG) des CEN. Damit ist die Voraussetzung für die Etablierung von ZUGFeRD als einheitliches europäisches Format schon heute gegeben.

ZUGFeRD 2.0 entspricht EU-Vorgaben

Das bisher vorherrschende deutsche E-Rechnungsformat ZUGFeRD 1.0 wurde zur Version ZUGFeRD 2.0 weiterentwickelt und entspricht der europäischen Norm EN16931 zur elektronischen Rechnungsstellung. Damit erfüllt ZUGFeRD 2.0 alle Anforderungen der EU-Richtlinie 2014/55/EU an die XRechnung und kann für die Rechnungsstellung mit Behörden, national und international, genutzt werden. Auch ZUGFeRD nutzt das PDF-Format, allerdings basiert es auf PDF/A-3 und bietet die Möglichkeit, eine XRechnung in PDF einzubetten. Damit werden sowohl strukturierte Datensätze (X- bzw. XML-Format) als auch das Rechnungsbild (PDF) gleichzeitig per Mail übermittelt. Optisch ist die Rechnung mit eingebundenen Datensätzen nicht von einer normalen PDF-Rechnung zu unterscheiden. PDF/A ist seit 2005 als ISO-Norm veröffentlicht, ist herstellerunabhängig und wurde vor allem im Hinblick auf die Möglichkeiten der Langzeitspeicherung (u.a. Archivierungserfordernisse von zehn und ggf. mehr Jahren) entwickelt.

XRechnung vs ZUGFeRD: verschiedene Begriffe, gleiche Bedeutung

International sind die Begriffe ZUGFeRD 2.0 bzw. XRechnung wenig bekannt, hier wird meist der Begriff „Factur X“ verwendet. Es kann sein, dass sich diese Bezeichnung auch in Deutschland etablieren wird.

Laufende Weiterentwicklung des Standards für die XRechnung unerlässlich

Da sich die Bedingungen in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft ständig verändern, ist es zudem erforderlich, auch die Standards für die XRechnung weiterzuentwickeln. In Deutschland ist hierfür die Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) zuständig. Die KoSIT soll u.a. sicherstellen, dass die XRechnung in der jeweils gültigen Fassung der europäischen Norm entspricht.

Diese Informationen könnten Sie auch interessieren:

Elektronische Rechnungen: Elektronischer Rechnungsversand

Elektronische Rechnungen: Prüfpfad als Nachweispflicht

Elektronische Rechnungen: Archivierung


Schlagworte zum Thema:  Elektronische Rechnung, ZUGFeRD