| Buchführung & Kontierung

Knigge im Beruf: An heißen Tagen bleibt das Sakko an

Auch an heißen Sommertagen müssen Männer ihr Sakko im Büro anbehalten. "Die Etikette schreibt vor, dass es erst abgelegt werden darf, wenn der Chef oder Ranghöchste am Arbeitsplatz sein Sakko ausgezogen hat", erklärt die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg.

Jedoch sollte man vorsichtig sein, wenn sich unter dem Sakko bereits Transpirationsflecken gebildet haben. Dann rät die Expertin, das Sakko besser anzubehalten.

Auch bei Frauen gilt: Der Blazer bleibt an, solange der Vorgesetzte nicht abgelegt hat. Jedoch haben es Frauen etwas leichter, im Sommer auch ohne Blazer die Etikette zu wahren. Die Expertin empfiehlt stilvolle Hemdblusen oder dünnere Strickjacken mit 3/4-Arm.

Bei Männern, die in konservativen Branchen wie Banken, Beratung oder Versicherungen tätig sind, rät Imme Vogelsang hingegen strikt von Kurzarmhemden ab. "Da bei korrekter Kleidung die Manschette des Hemdärmels unter dem Sakko sichtbar sein muss, kommt ein Kurzarmhemd keinesfalls infrage."

Aktuell

Meistgelesen