22.02.2012 | Buchführung & Kontierung

Datenschutz: Deutsche Unternehmen sehen Bedeutung steigen

Mit der zunehmenden Datenflut beim Online-Marketing rückt der Datenschutz ins Interesse der Öffentlichkeit. Eine aktuelle Studie belegt nun, dass deutsche Unternehmen dessen Bedeutung erkannt haben.

Unternehmer halten Datenschutz für sehr wichtig

84 Prozent der Teilnehmer einer Studie der Deutschen Telekom, darunter IT-Experten hiesiger Unternehmen, hält das Thema Datenschutz für „wichtig“ bis „sehr wichtig“. Dieses Bewusstsein zieht sich offenbar durch alle Branchen und Unternehmensgrößen.  70 Prozent der Befragten glauben daran, dass die Bedeutung der Datensicherheit zunehmen und dies in erster Linie für große Unternehmen gelten wird. In Firmen mit mehr als 250 Mitarbeitern stimmen 83 Prozent zu, bei kleinen Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitern sind es noch 69 Prozent. Am höchsten wird die Bedeutung des Datenschutzes von Industrieunternehmen eingestuft (87 Prozent).

Vertrauen in rechtlichen Rahmen des Heimatlandes

Beim Thema Standort vertrauen deutsche Unternehmen auf den rechtlichen Rahmen im Heimatland (78 Prozent). Für rund die Hälfte gilt dies auch, wenn die Datenverarbeitung durch externe Dienstleister erfolgt. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) der Großunternehmen wären sogar bereit, für eine Datenverarbeitung nach deutschem Recht tiefer in die Tasche zu greifen. Wichtig wird dies in den Fällen, in denen durch verteilte Systeme und Cloud-Lösungen Daten aus der Verarbeitung von beispielsweise Dialogmarketing-Kampagnen an unterschiedliche Standorte und Länder verteilt werden. (sas)

Aktuell

Meistgelesen