13.10.2011 | Buchführung & Kontierung

Arbeitslohn von A bis Z: Parken

Serie, Teil 17: Arbeitgeber erstatten ihren Arbeitnehmern ie Parkgebühren. Wie müssen Unternehmer diese Erstattung steuerlich bewerten?

Die unentgeltliche oder verbilligte Überlassung von Parkraum/Stellplätzen durch den Arbeitgeber stellt nach Verwaltungsauffassung - trotz gegenteiliger Finanzgerichtsrechtsprechung - keinen Arbeitslohn dar (OFD Münster, Verfügung v. 25.6.2007, entgegen FG Köln, Urteil v. 15.3.2006, EFG 2006 S. 1516).

Ersetzt der Arbeitgeber dem Mitarbeiter allerdings die Parkgebühren für das Unterstellen des Fahrzeugs während der Arbeitszeit, liegt steuer- und sozialversicherungspflichtiger Arbeitslohn vor.

Trägt der Arbeitnehmer die Aufwendungen für das Abstellen des Fahrzeugs während der Arbeitszeit selbst, sind die Kosten mit dem Ansatz der Entfernungspauschale abgegolten.

Erstattet der Arbeitgeber Stellplatzkosten bei beruflichen Auswärtstätigkeiten, sind die erstatteten Beträge bei Einzelnachweis nach § 3 Nr. 16 EStG steuerfrei.

Zahlungen des Arbeitgebers an den Mitarbeiter für die Unterbringung eines Dienstfahrzeugs sind kein Arbeitslohn, sondern steuerfreier Auslagenersatz.

Aktuell

Meistgelesen