Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / IV. Rechtlicher Status und Finanzierung
 

Tz. 78

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Die International Accounting Standards Committee Foundation (IASC Foundation bzw. IASCF) – ehemals eine privatrechtliche Organisation nationaler Verbände von accountants und Wirtschaftsprüfern in der Rechtsform eines Vereins – wurde im Rahmen der Satzungsüberarbeitung im Jahr 2010 in International Financial Reporting Standards Foundation (IFRS Foundation) umbenannt. Sie fungiert als Trägerorganisation und wird seit dem 01.04.2001 als Not-for-profit Corporation, eine gemeinnützige Stiftung mit juristischem Sitz im US-Bundesstaat Delaware, geführt. Der für die Herausgabe von Verlautbarungen zuständige IASB wird von den Trustees unter dem Dach der IFRS Foundation beaufsichtigt (vgl. IFRS Foundation, Constitution, 2018, Tz. 1 und 3). Das Monitoring Board bildet dabei das formale Bindeglied zwischen den Trustees und den öffentlichen Institutionen, die für die Überwachung der nationalen Standardsetter zuständig sind (vgl. IFRS Foundation, Constitution, 2018, Tz. 3 und 18).

 

Tz. 79

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Die IFRS Foundation und ihre Gremien finanzieren sich überwiegend aus drei Quellen: aus Spenden der Wirtschaft und Organisationen, die an der Internationalisierung der Rechnungslegung interessiert sind, aus Spenden von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie aus dem Verkauf von Veröffentlichungen. Im Jahr 2018 beliefen sich die Erträge auf insgesamt 31,004 Mio. GBP. Die Umsatzerlöse aus Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Beiträgen beliefen sich auf 22,007 Mio. GBP sowie aus Veröffentlichungen und ähnlichen Aktivitäten auf 8,997 Mio. GBP. Des Weiteren vereinnahmte die IFRS Foundation Zinserträge in Höhe von 0,500 Mio. GBP. Den Einnahmen standen betriebliche Aufwendungen in Höhe von 27,242 Mio. GBP gegenüber. Unter Berücksichtigung weiterer Einnahmen sowie von Bewertungseffekten erwirtschaftete die IFRS Foundation im Jahr 2018 ein Gesamtergebnis von 2,927 Mio. GBP.

Zu den Sponsoren zählten überwiegend internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Banken sowie multinationale Unternehmen und Organisationen. Die Aufwendungen entfielen überwiegend auf Löhne und Vergütungen, Kosten im Zusammenhang mit Veröffentlichungen sowie auf Sitzungen der Gremien der IFRS Foundation (va. des IASB) und Reisekosten (vgl. IASCF, Annual Report 2018, S. 47f.).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge