Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / III. Qualitative Merkmale
 

Tz. 58

Stand: EL 28 – ET: 03/2016

Die qualitativen Anforderungen an einen KMU-Abschluss wie beispielsweise Verständlichkeit (understandability), Relevanz (relevance) oder wirtschaftliche Betrachtungsweise (substance over form) sind in wesentlichen Teilen aus dem Rahmenkonzept der herkömmlichen IFRS übernommen. Es mangelt jedoch an einer Hierarchiebildung der Anforderungen untereinander. Zudem verwundert, dass Grundsätze wie glaubwürdige Darstellung, Neutralität und Abwägung der qualitativen Anforderungen nicht aus den IFRS übernommen wurden (vgl. Haller/Beiersdorf/Eierle, BB 2007, S. 544). Hierfür liefert auch die Grundlage für Schlussfolgerungen keine Erläuterung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge