Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / III. Das Arbeitsprogramm des IASB
 

Tz. 104

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Das Arbeitsprogramm des IASB wird in die Kategorien Forschungsprojekte (Research Projects), Standardsetzung (Standard-Setting Projects), Standardpflege (Maintenance Projects) und Sonstige Projekte (Other Projects) unterschieden (vgl. hierzu www.ifrs.org/projects/work-plan/, Abruf 12.06.2019).

 

Tz. 104a

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Derzeitig umfassen die Standard-Setting Projects folgende drei Themen:

  • Management Commentary: Hierbei geht es um die Überarbeitung des im Dezember 2010 erlassenen "non-binding framework for the presentation of management commentary". Ziel der Überarbeitung, die seit November 2017 erfolgt, ist es ua. dem Aspekt der Nachhaltigkeit eine größere Bedeutung im Zusammenhang mit dem Financial Reporting beizumessen. Der Board hatte hierzu die Management Commentary Consultative Group ins Leben gerufen, die voraussichtlich in der ersten Jahreshäfte 2020 einen Exposure Draft veröffentlichen wird.
  • Primary Financial Statements (Primäre Abschlussbestandteile): Ziel ist es, der Berichterstattung über die finanacial performance in den primären Abschlussbestandteilen (primary financial statements) eine stärkere Bedeutung als bisher beizumessen, indem entweder übergeordnete vereinheitlichte Kennziffern verwendet werden oder – falls von der Unternehmenleitung abweichend definiert – eine Überleitungsrechnung zu den Zwischensummen der offiziellen IAS/IFRS-Gliederung erstellt wird. In seiner Sitzung im Mai 2019 hat der Board entschieden, dass hierzu ein Exposure Draft entwickelt werden soll.
  • Rate-regulated Acitivities: Ziel der bisher durch den Stab (staff) erfolgten Bearbeitung des Themas der preisregulierten Geschäftsvorfälle (zB Energie-, Wasserversorgung, Post) ist es, ein Modell zu entwickeln, das den Jahresabschlussadressaten relevante Informationen über die Bewertung regulatorischer Vermögenswerte und Verbindlichkeiten zum beizulegenden Zeitwert bereitstellt. Im Fokus steht dabei die Abweichung bzw. notwendige Ergänzung des bisher in IFRS 14 Regulatory Deferral Accounts (Regulatorische Abgrenzungsposten) verwendeten Modells.
 

Tz. 104b

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Das umfangreiche Programm zur Standardpflege (Maintenance Projects) des IASB umfasst aktuell 17 Themen der Diskussion und evtl. nachfolgenden Überarbeitung von Standards bzw. von deren Interpretationen und Ergänzungen. Hierzu gehören ua. Ergänzungen (Amendments) zu IAS 8 "Änderungen von Rechnungsmethoden und rechnungslegungsbezogenen Schätzungen" (Status: Staff’s analysis of feedback on the Exposure Draft, next milestone: Decide Project Direction), grundsätzliche Überlegungen zur umfassenden Durchsicht der IFRS for SMEs Standard (Status, next milestone: Request for onformation), Änderungen zu IFRS 17 Insurance Contracts / Versicherungsverträge (Status: Discussion of technical issues, setting the comment period fort he Exposure Draft, next milestone: Exposure Draft), wobei inhaltlich auf die Ermittlung von Kriterien zur Erfassung von Investment-Rückflüssen abgestellt wird, Ergänzungen zu IFRIC 14 iVm IAS 19 Availability of a Refund (Titel IFRIC 14: Remeasurement at a plan amendment, curtailment or settlement/Availability of a refund of a surplus from a defined benefit plan), die Begrenzung eines leistungsorientierten Vermögenswertes, Mindestfinanzierungsvorschriften und ihre Wechselwirkung (Status next milestone: IFRS Amendment), Klarstellungen zur Qualifizierung von Umwandlungsrechten bei Wandelanleihen als kurz- oder langfristige Verbindlichkeiten (Status: Diskussion von Kommentaren auf den veröffentlichten Exposure Draft, next milestone: IFRS Amendment) und Ergänzungen zu IAS 12 Income Taxes, die darauf abstellen bisherige Ausnahmen zur Erfassung aktiver und passiver latenter Steuern in identischer Höhe einzuschränken (Status: Board decided, next milestone: Exposure Draft). www.ifrs.org/projects/work-plan/, Abruf 12.06.2019.

 

Tz. 104c

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Offiziell werden derzeitig acht Forschungsprojekte (Research Projects) aufgeführt. Dazu gehören ua. Business Combinations under Common Control, die bisher nicht durch die IFRS geregelt waren. Hierzu soll in 2020 ein Discussion Paper veröffentlicht werden. (vgl. www.ifrs.org/projects/work-plan/business-combinations-under-common-control/, Abruf, 13.06.2019), das Dynamic Risk Management-Project, dessen Ziel es ist, ein Accounting Model zur Abbildung von dynamischen Risikosteuerungsmaßnahmen zB bei Derivaten zu entwickeln. In diesem Zusammenhang wird die Veröffentlichung eines Diskussionspapiers in 2019 geplant (vgl. www.ifrs.org/projects/work-plan/dynamic-risk-management/). Des Weiteren stehen Extractive Activities, Financial Instruments with Characteristics of Equity, Goodwill and Impairment, Pension Benefits that depend on Asset Returns, Provisions, und Subsidiaries that are SMWs auf der laufenden Agenda des IFRS Work Plan (vgl. www.ifrs.org/projects/work-plan/, Abruf 12.06.2019.)

 

Tz. 104d

Stand: EL 40 – ET: 02/2020

Unter den sonstigen Projekten (Other Project...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge