Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / f. Strategie und Ressourcenallokation
 

Tz. 235

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Im integrierten Bericht ist die Frage zu beantworten: Welche Ziele verfolgt das Unternehmen und wie beabsichtigt es, diese zu erreichen (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.27)?

 

Tz. 236

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Hierfür soll der integrierte Bericht Angaben zu den kurz-, mittel- und langfristigen Zielen des Unternehmens enthalten, zu den Strategien, mit denen diese Ziele erreicht werden sollen, zur Ressourcenallokation zur Unterstützung dieser Strategien sowie zur Messung der jeweiligen Zielerreichungsgrade (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.28).

 

Tz. 237

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Die entsprechenden Angaben sollten auf den Beschreibungen der Stakeholdererwartungen, von Unternehmensumfeld und Unternehmenstätigkeit (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.4–4.7 sowie oben vgl. Tz. 201–207), Unternehmensführung (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.8 f. sowie oben vgl. Tz. 208–217), Geschäftsmodell (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.10–4.22 sowie oben vgl. Tz. 119–130; vgl. Tz. 218–222) sowie Risiken und Chancen (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.23–4.26 sowie oben vgl. Tz. 223–234) aufbauen (vgl. IR Rahmenkonzept, Tz. 4.29).

 

Tz. 238

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Zu den entsprechend DRS 20.39–44 sowie .56 zu machenden Angaben zu Zielen und Strategien sowie zu deren Verpflichtungsgrad vgl. Tz. 132–141.

 

Tz. 239

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Angaben zur Ressourcenallokation werden vor allem Angaben zum Bereich Forschung und Entwicklung umfassen, sofern diese für das jeweilige Unternehmen relevant sind (so betreiben Handelsunternehmen regelmäßig keine Forschung und Entwicklung).

 

Tz. 240

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Anhand der Berichterstattung über den Bereich Forschung und Entwicklung sollte die grundsätzliche Ausrichtung dieses Bereichs, der Faktoreinsatz und Ergebnisse deutlich werden (vgl. DRS 20.49). Quantitative Angaben zum Faktoreinsatz können zB die folgenden umfassen: Gesamtbetrag der Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (absolut und in Prozent vom Umsatz), Investitionen sowie Anzahl der Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung. Angaben zu Ergebnissen der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten können zB die folgenden umfassen: Angaben zu neuen Patenten, Lizenzen und Produktentwicklungen sowie deren finanzielle Bedeutung für den Konzern (vgl. DRS 20.50).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge