Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / 4. Nicht nur Kommunikations-, sondern auch Steuerungsinstrument
 

Tz. 396

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Die EnBW strebt an, für das Geschäftsjahr 2014 einen ersten integrierten Bericht nach den Leitlinien des International Integrated Reporting Councils (IIRC) vorzulegen. Die integrierte Unternehmensberichterstattung soll darüber hinaus nicht nur als zeitgemäßes Kommunikationsinstrument, sondern – nach innen gerichtet – in Kombination mit anderen Instrumenten zur Unternehmenssteuerung verwendet werden. Die integrierte Berichterstattung untermauert die Weiterentwicklung der EnBW als nachhaltiges und somit zukunftsfähiges Unternehmen.

 

Tz. 397

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Die Idee und deren Umsetzung in den Unternehmen stellt nach Ansicht der EnBW keinen neuen Wein in alten Schläuchen dar: Von Unternehmen wird eine neue Herangehensweise bei der Berichterstellung und auch bei der Unternehmenssteuerung erwartet, die sich dann im integrierten Bericht niederschlägt. Die Zukunft der Unternehmensberichterstattung liegt nach Ansicht der EnBW sehr wahrscheinlich in der integrierten Berichterstattung, nicht zuletzt aufgrund der Chance, die wahrgenommene Entfremdung zwischen Gesellschaft und Unternehmen zu verbessern und gleichzeitig das in Teilen verlorene Vertrauen zurückzugewinnen bzw. wieder zu stärken. Mit der sukzessiven Umsetzung der zeitgemäßen Neuausrichtung der Unternehmenskommunikation wird nach Überzeugung der EnBW die Qualität und Aussagefähigkeit der EnBW-Unternehmensberichterstattung deutlich verbessert.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge