Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / 3. Ziele und Strategien
 

Tz. 63

Stand: EL 29 – ET: 06/2016

Das Unternehmen soll im MC über die vom Management angestrebten Ziele berichten. Darunter werden sowohl die finanziellen als auch nichtfinanziellen Zielvorgaben des Managements und deren jeweiliger Zeithorizont verstanden. In Bezug auf die Zielvorgaben sollte ferner erörtert werden, wie diese langfristig dazu beitragen, den Unternehmenswert sicherzustellen bzw. zu erhöhen (Scheele, 2007, S. 261). Zudem hat das Unternehmen anzugeben, ob und wieweit die vom Management gesetzten Unternehmensziele erreicht wurden und wie dies gemessen wurde. Dazu könnte das Unternehmen beispielsweise über die in der folgenden Tabelle aufgeführten Unternehmensziele und die entsprechenden Kennzahlen zu deren Messung berichten (Unrein, PiR 2009, S. 261; Unrein, PiR 2011, S. 69):

Abb. 3: Unternehmensziele und Kennzahlen zur Messung dieser Ziele

 

Tz. 64

Stand: EL 29 – ET: 06/2016

Im Zusammenhang mit den Unternehmenszielen sind auch diejenigen Strategien zu erläutern, mit denen die gesetzten Ziele verfolgt werden (PS MC.24(b) iVm. PS MC.27). Auch über die zur Zielerreichung notwendigen Ressourcen ist zu berichten. Sowohl für die Ziele als auch für die Strategien sind dabei die wesentlichen Annahmen und Risiken zu veröffentlichen. Vor dem Hintergrund der gesetzten Ziele und verfolgten Strategien soll das Unternehmen beschreiben, wie es auf Marktentwicklungen und die daraus möglicherweise entstehenden Chancen und Risiken reagiert (Scheele, 2007, S. 275). Darüber hinaus sind im MC auch die zur Steuerung des Unternehmens herangezogenen Kennzahlen anzugeben. Dazu sollte ausgeführt werden, ob und wieweit diese Steuerungskennzahlen im Vergütungssystem des Managements berücksichtigt sind. Auch der Zusammenhang zwischen der Managementvergütung und den Zielen, Strategien und Maßnahmen des Managements sollte im MC dargestellt werden (PS MC.28). Im DP MC wird darauf hingewiesen, dass ein veröffentlichtes Unternehmensleitbild, welches die Werte und Visionen des Unternehmens beschreibt, die Adressaten unterstützen könnte, ein besseres Verständnis von den Zielen und Strategien eines Unternehmens zu entwickeln (DP MC.A37).

 

Tz. 64a

Stand: EL 29 – ET: 06/2016

Sollten sich die Ziele, Strategien und Steuerungskennzahlen im Vergleich zu den vorherigen Geschäftsjahren verändert haben oder sind vom Management entsprechende Änderungen geplant, sind mögliche Implikationen im MC zu zeigen und zu begründen. Zudem sollte das Management veröffentlichten, ob und wieweit die in den Vorjahren berichteten Ziele und Strategien tatsächlich verfolgt respektive umgesetzt wurden.

 

Tz. 65

Stand: EL 29 – ET: 06/2016

Durch die Angabe von Zielen und Strategien sollen sich die Adressaten ein Bild von den Handlungsprioritäten des Unternehmens und den zur Zielerreichung notwendigen Ressourcen machen (PS MC.27). Dadurch sollen die Adressaten in die Lage versetzt werden, die Wahrscheinlichkeit und den aktuellen Grad der Zielerreichung einschätzen zu können. Dies soll die Adressaten befähigen, Rückschlüsse auf die künftige wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu ziehen.

 

Tz. 65a

Stand: EL 29 – ET: 06/2016

In Bezug auf die Angaben zu den Zielen und Strategien des berichtenden Unternehmens ist indes zu erwarten, dass über die Ziele und Strategien des Unternehmens aufgrund der sehr offen formulierten Angabepflichten und des wettbewerbssensiblen Charakters der Informationen nur vage und oberflächlich berichtet werden wird. Durch eine solchermaßen zurückhaltende Berichterstattung kann sich das Unternehmen der Kontrolle der Berichtsempfänger entziehen, beschränkt die Adressaten in ihrer Analyse und Beurteilung des Unternehmens und konterkariert damit die mit dem MC verbundenen Ziele. Da eine detaillierte Berichterstattung über die Ziele und Strategien des Managements eine positive Geschäftsentwicklung gefährden könnte, besitzt das Unternehmen allerdings nicht zuletzt auch im Sinne der Adressaten ein schutzwürdiges Interesse daran, zu weitgehende Informationen nicht zu veröffentlichen (Günther/Beyer, BB 2001, S. 1628). Insofern hat das Management abzuwägen, ob eine eher knappe Berichterstattung über die Ziele und Strategien des Unternehmens ausnahmsweise mit einem schutzwürdigen Interesse begründet werden kann.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge