Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / 2. Nicht kapitalmarktorientierte Gesellschaften
 

Tz. 11

Stand: EL 36 – ET:10/2018

Für die konsolidierten Abschlüsse von nicht kapitalmarktorientierten Gesellschaften können die Mitgliedstaaten nach Art. 5 der IAS-VO die Anwendung der EU-IFRS zwingend anordnen oder freiwillig gestatten. Mit dem BilReG hat der deutsche Gesetzgeber dieses Mitgliedstaatenwahlrecht zugunsten einer freiwilligen Konzernrechnungslegung nach den EU-IFRS in nationales Recht umgesetzt (§ 315e Abs. 3 HGB); zur Inanspruchnahme dieses Wahlrechts in der Konsolidierungspraxis vgl. Küting/Lam, DStR 2011, S. 991.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge