Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / 2. Einführung der integrierten Berichterstattung per Vorstandsbeschluss
 

Tz. 307

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

Vor diesem Hintergrund, zusätzlich gespeist von ersten positiven Erfahrungen im IIRC-Pilotprogramm und überzeugt von der Notwendigkeit einer Veränderung, beschloss der EnBW-Vorstand im Januar 2012, sich zielstrebig auf den Weg zu einem integrierten Bericht zu begeben, um die externe Unternehmensberichterstattung neu auszurichten. Die grundsätzliche Richtung und das Ziel des eingeschlagenen Weges hin zu einem integrierten Bericht waren zu diesem Zeitpunkt allen Beteiligten bekannt, die einzelnen Teiletappen galt es jedoch noch in der operativen Projektarbeit zu bestimmen.

 

Tz. 308

Stand: EL 24 – ET: 09/2014

So wurde beschlossen, dass die EnBW zukünftig keinen separaten Nachhaltigkeitsbericht mehr veröffentlicht. Alle wesentlichen Elemente fließen seit 2011 in die reguläre jährliche Geschäftsberichterstattung im Rahmen des kombinierten Berichts mit ein. Weitere nichtfinanzielle Informationen, die insbesondere von zentralen Nachhaltigkeitsinitiativen, wie dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und verschiedenen für die EnBW relevanten Rating- und Ranking-Agenturen nachgefragt werden, werden zusätzlich auf der EnBW-Internetseite veröffentlicht.

Abb. 9: Der Weg zur integrierten Berichterstattung bei der EnBW

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge