Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / 1. Anforderungen aus Sicht der Finanzanalyse
 

Tz. 82

Stand: EL 38 – ET: 6/2019

Die analytische Relevanz der Fair-Value-Bewertung von Finanzinstrumenten ergibt sich aus den möglichen Rückschlüssen auf künftige operative Ergebnisbe- oder -entlastungen im Falle des Auslaufens entsprechender Sicherungskontrakte.

Die Fair-Value-Bewertung von Finanzinstrumenten (IFRS 9.5.1.1ff. und IFRS 9.B5.1.1ff.) erhöht überdies die Volatilität des Vorsteuerergebnisses. Dies erschwert wiederum die Prognose der zukünftigen Ergebnisentwicklung. Zudem sollten realisierte (pagatorische) von rein buchhalterischen Ergebnisgrößen getrennt ausgewiesen werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge