1
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Seit 1998 sind neben Handelsbüchern, Inventaren, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüssen auch Buchungsbelege und sonstige Buchungs- und Organisationsunterlagen 10 Jahre lang aufzubewahren. Für diese galt zuvor eine 6-jährige Aufbewahrungsfrist. Lesen Sie, welche Geschäftsunterlagen 2013 vernichtet werden können.

Beispiel: Berechnen der Aufbewahrungsfrist
Haben Sie in 2002 die letzten Buchungen für das Jahr 2000 gemacht und den Jahresabschluss erstellt, können Sie die 2000er Geschäftsunterlagen ab dem 1.1.2013 vernichten.

Praxistipp: Im Zweifel länger aufbewahren
Bei der Frage, wie lange Geschäftsunterlagen aufzubewahren sind, können Sie sich folgendermaßen orientieren: Dienten die Unterlagen als Buchungsgrundlage, gilt die 10-jährige Aufbewahrungsfrist. Im Zweifel sollten Sie die Geschäftsunterlagen besser 10 Jahre aufbewahren. Damit liegen Sie immer auf der richtigen Seite.

Mehr

Schlagworte zum Thema:  Aufbewahrung, Archivierung, Geschäftsunterlagen