17.12.2013 | Top-Thema Angestellte Finance-Experten: Langsame Belebung auf dem Arbeitsmarkt zu erwarten

Gehaltsentwicklung und Ansprüche

Kapitel
Bild: "Gehaltsübersicht Finanz- und Rechnungswesen 2014" von Robert Half

Wer hohen Ansprüchen genügt, kann mit steigenden Gehältern rechnen. Im 4. Teil unseres Top-Themas stellen wir Ihnen außerdem die regionalen Unterschiede vor und geben eine Gehaltsübersicht der jeweiligen Sparten.

Wer den im Teil 3 beschriebenen hohen Ansprüchen genügt, könne mit steigendem Gehalt rechnen. Robert Half berichtet von zunehmenden Anfragen nach Finance-Experten. Rund 43 % der Finanzvorstände erwarten eine leichte Lohnsteigerung für ihre Mitarbeiter im Jahr 2014. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Berufserfahrung
  • Qualifikation
  • Tätigkeit und
  • nicht zuletzt von der Branche, der Größe und dem Standort des Arbeitgebers.

Deutliche regionale Unterschiede

Höhere Gehälter zahlen etwa Großunternehmen in Metropolen wie Frankfurt, Stuttgart und München. Auch in Düsseldorf, Wiesbaden, Mannheim und Hamburg liegen die Gehälter etwas über dem bundesweiten Durchschnitt. Geringer ist der Verdienst etwa in Freiburg oder Essen, wo nur rund 84 % eines durchschnittlichen Lohns bezahlt wird.

Generell zahlen kleinere Unternehmen niedrigere Gehälter. Kompensiert werden kann dies gegebenenfalls durch flexiblere Arbeitsbedingungen, bessere Aufstiegsmöglichkeiten oder einem umgänglichen Kollegenkreis. Nicht zuletzt sind das Betriebsklima und die Führungsqualität des Chefs für die Mitarbeiterzufriedenheit entscheidend.

Gehaltsübersicht für 23 Positionen

Nach Erkenntnissen von Robert Half kann ein Leiter Buchhaltung mit über 15 Jahren Berufserfahrung mehr als 90.000 Euro im Jahr erwarten (siehe daneben stehende Übersicht). Mit einer Berufserfahrung bis 5 Jahren liegt das Gehalt zwischen 60.000 und 70.000 Euro. Ein Berufseinsteiger als Financial Analyst kann mit zirka 50.000 Euro rechnen. Bilanzbuchhalter können abhängig von ihrer Berufserfahrung zwischen 43.000 Euro und mehr als 65.000 Euro Jahresgehalt auf ihr persönliches Habenkonto buchen. Finanzbuchhalter steigen mit etwa 33.000 Euro ein und können in der Spitze um die 51.000 Euro verdienen. Ähnlich ist das Gehaltsgefüge in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung.

Ein Junior-Controller kann zum Berufseinstieg mindestens 37.000 bis rund 45.000 Euro erwarten. Als Controller, Senior Controller bis hin zum Leiter Controlling kann das Jahresgehalt auf über 105.000 Euro wachsen. Steuerfachangestellte haben ein Einstiegsgehalt ab 31.000 Euro und können dieses auf gut 45.000 Euro mit zunehmender Berufserfahrung steigern. Etwas höher liegen die Steuerassistenten und Wirtschaftsprüfungsassistenten. Bei 39.000 Euro liegt das unterste Einkommensniveau von Steuerfachwirten, die maximal gut 56.000 Euro erreichen können. Steuerberater können mit einem Mindestgehalt von 61.000 Euro rechnen, während Wirtschaftsprüfer nicht unter 89.000 Euro zu haben sind.

Junior Treasurer steigen mit mindestens 43.000 Euro Jahresgehalt ein und können sich über die Karriereleiter zum Senior Treasurer oder Leiter Treasury bis auf über 130.000 Euro hocharbeiten. Ein Leiter Finanzen hat meist mindestens 6 Jahre Berufserfahrung und verdient mindestens 93.000 Euro bis weit über 130.000 Euro. Ein CFO kann mit mindestens 125.000 Euro rechnen und verdient nicht selten über 200.000 Euro im Jahr.

Hier geht's zur Bilderserie "Gehaltsübersicht Robert Half"

Schlagworte zum Thema:  Gehalt, Berufserfahrung, Arbeitsmarkt, Rechnungswesen, Finanzen, Angestellte, Controller, Studie

Aktuell

Meistgelesen